Einbruch in Offene Schule Waldau: Vier Männer gefasst

Kassel. In die Offene Schule Waldau ist in der Nacht zu Mittwoch eingebrochen worden. Die Polizei schnappte noch am Tatort einen 24-jährigen Verdächtigen und nahm im Lauf der Nacht drei weitere mutmaßliche Komplizen fest. Einer der Festgenommenen, ein 23-Jähriger, war bereits mit einem U-Haftbefehl gesucht worden.

Einer der Festgenommenen, ein 23-Jähriger, war bereits mit einem U-Haftbefehl gesucht worden.

Gegen 1 Uhr hatten die Einbrecher im Schulgebäude an der Stegerwaldstraße den Alarm ausgelöst. Mitarbeiter des Sicherheitsdiensts eilten sofort zur Schule und entdeckten auf dem Schulgelände den 24-Jährigen, der offenbar Schmiere gestanden hatte. Die Sicherheitsbediensteten hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Sie hatten außerdem mindestens einen weiteren Täter flüchten sehen.

Um in das Gebäude zu gelangen, hatten die Einbrecher eine Scheibe eingeschlagen, berichtet Polizeisprecher Matthias Mänz. Sie erbeuteteten Geld - wie viel, ist laut Polizei nicht bekannt. Im Zuge Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen gelang Beamten des Reviers Ost und des Kriminaldauerdiensts wenig später die Festnahme von drei Männern im Alter von 23, 25 und 44 Jahren. Sie stehen im dringenden Tatverdacht, den Einbruch mit dem 24-Jährigen begangen zu haben.

Die Ermittler gehen aber nicht davon aus, dass das Quartett für eine Serie von Schuleinbrüchen im Raum Wolfhagen und Fritzlar verantwortlich ist, die zuletzt für Aufsehen sorgte. Wie berichtete, war im Januar in diesem Bereich innerhalb kurzer Zeit in elf Schulen eingebrochen und jeweils hoher Schaden angerichtet worden.

Die vier Tatverdächtigen für den Waldauer Einbruch mussten die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Die Staatanwaltschaft soll im Laufe des Mittwoch entscheiden, ob die Männer dem Haftrichter vorgeführt werden. Für den 23-Jährigen ist der Gang ins Gefängnis bereits klar: Gegen ihn lag ein Untersuchungshaftbefehl aus dem vergangenen Jahr wegen Schwarzfahrens (Erschleichen von Leistungen) in Augsburg vor.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.