Stiller Alarm verhinderte Einbruch in Waldauer Gartenhütte - Täter ertappt

Waldau. Ein stiller Alarm hat in der Nacht zum Dienstag den Einbruch in eine Gartenhütte beim Kleingartenverein Forstgelände in Waldau verhindert.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner hatte die 48-jährige Pächterin gegen 4.15 Uhr den stillen Alarm auf ihrem Mobilfunktelefon erhalten. Dieser löse dann aus, wenn die Kontakte an den geschlossenen Fenstern und Türen ihrer Laube unterbrochen werden.

In Begleitung ihres 51-jährigen Lebensgefährten fuhr die Frau sofort die wenigen hundert Meter vom Wohnort zur Gartenlaube. Dort hätten die beiden noch den Einbrecher auf frischer Tat erwischt, der allerdings sofort geflüchtet sei.

Der Täter war bereits in den Vorbau der Gartenlaube eingedrungen und hatte sich an der Eingangstür der Laube zu schaffen gemacht. Einige Hebelmarken deuteten darauf hin, dass der Täter zunächst beim Versuch, mit einem Schraubendreher die Tür zu öffnen, scheiterte. Daraufhin habe der Unbekannte einige auf dem Türrahmen aufgeschraubte Metallschienen abmontiert. Dabei war er dann ertappt worden. Ohne Beute flüchtete er schließlich vom Tatort.

Der Täter soll sportlich, schlank, etwa 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß gewesen sein. Er habe eine dunkle Hose und ein dunkles Kapuzenshirt getragen. Auf dem Kopf war er mit einer Grubenlampe und auf dem Rücken mit einem großen Rucksack, der von der Schulter bis zum Gesäß reichte, ausgestattet. 

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.