Autofahrer müssen wegen Baustellen viel Geduld mitbringen

Wegen Baustellen: Mehr Unfälle auf den Schleichwegen

Kassel. Vom Auestadion bis zur Wilhelmshöher Allee reiht sich derzeit in Kassel eine Baustelle an die andere. Im Berufsverkehr ist die Fahrt über die jetzt noch stärker belastete Frankfurter Straße zur Geduldsprobe geworden.

Anwohner in der Südstadt, in Wehlheiden und dem Auefeld leiden seit Monaten unter Schleichverkehr, weil die Ludwig-Mond-Straße gesperrt ist. In den Seitenstraßen hat es schon mehrere Unfälle gegeben, berichten Anwohner. 

Das bestätigt die Polizei: „Wo mehr Autos unterwegs sind, passiert auch mehr“, sagt Polizeisprecher Torsten Werner. Eine extreme Zunahme an Unfällen gebe es aber nicht. Er appelliert an Autofahrer, die Hauptverkehrsstraßen zu nutzen und auf Schleichwege zu verzichten. Die Hauptumleitung führt vom Auestadion über Frankfurter und Tischbeinstraße zur Wilhelmshöher Allee. Die meisten Fernbusfahrer hätten sich mittlerweile umgestellt. Obwohl es entsprechende Hinweise gab, waren einige noch durch enge Nebenstraßen zum Bahnhof Wilhelmshöhe gefahren.

Jetzt haben allerdings auch noch die Arbeiten am Kanal der Schönfelder Straße begonnen. In Richtung Wilhelmshöher Allee ist die Straße deshalb gesperrt. Muss man eigentlich alles auf einmal machen? Aus Sicht der städtischen Planer ist das sinnvoll, da ohnehin die Verbindung über die Ludwig-Mond-Straße unterbrochen ist. Auch Wehlheidens Ortsvorsteher Norbert Sprafke schließt sich der Auffassung an: „Im Moment erleben wir ein notwendiges Übel, aber das geht vorbei.“ Der Ortsbeirat habe den Umbau der Kreuzung in Höhe Sternbergstraße gewollt. Er werde für erhebliche Verbesserungen an dem bisherigen Unfallschwerpunkt sorgen.

Dass die Menzelstraße auch nach Ende der Sperrungen eine Ausweichstrecke für Autofahrer bleiben könnte, befürchtet Südstadt-Ortsvorsteherin Kerstin Saric. Täglich wälzen sich derzeit Autoschlangen durch die Fahrradstraße. Gerade für die Kinder der dortigen Kitas sei das sehr gefährlich. 

Lesen Sie dazu auch:

Noch enger Richtung Kasseler Westen: Auch Schönfelder Straße wird gesperrt

Rubriklistenbild: © Koch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.