23-Jähriger stahl Geld und Tabakwaren im Wert von über 1000 Euro

Ehemaliger Mitarbeiter brach in Wehlheider Tankstelle ein

Kassel. Die Polizei hat einen 23-jährigen Mann festgenommen, der verdächtigt wird, in der Nacht zum vergangenen Freitag in eine Tankstelle in Wehlheiden eingebrochen zu sein. Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen ehemaligen Mitarbeiter handeln.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte eine Angestellte am Freitagmorgen gegen 5.30 Uhr beim Eintreffen an der Tankstelle an der Schönfelder Straße bemerkt, dass die Zugangstür offen stand und aus dem Verkaufsraum Geld und Tabakwaren gestohlen worden waren.

Zweitschlüssel angefertigt

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes hatten bei der Spurensuche keinerlei Beschädigungen an der Tür feststellen können. Im Zuge der Ermittlungen habe sich der Tatverdacht schnell gegen den ehemaligen Mitarbeiter gerichtet. Der junge Mann aus Kassel hatte zwar bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses seinen Schlüssel abgegeben, sich jedoch in der Zwischenzeit offenbar illegal einen Ersatzschlüssel anfertigen lassen.

Wohnung durchsucht

Bei der Wohnungsdurchsuchung des Verdächtigen hätten die Ermittler das Diebesgut gefunden. Da er sich bislang noch nichts zu Schulden kommen lassen hat, entließen ihn die Ermittler wieder auf freien Fuß. Er muss sich nun wegen des Einbruchsdiebstahls verantworten.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.