Einbrecher-Pärchen in Wehlheiden von Nachbarin verscheucht

Wehlheiden. Ein Einbrecherpärchen ist am Freitag in Wehlheiden bei dem Versuch am helllichten Tag, in ein Haus einzusteigen gestört worden und geflüchtet. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise zu den Tätern.

Das Paar - ein junger Mann und eine junge Frau - hatten gegen 10 Uhr an einem Wohnhaus an der Feerenstraße zunächst versucht, ein Fenster aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, hoben sie den heruntergelassenen Rollladen der Küchentür an, berichtete Polizeisprecher Franz Skubski. Dabei wurden sie von einer Nachbarin entdeckt. Die Frau sprach die beiden Fremden an, was sie denn da machten. Daraufhin rannte das Pärchen in Richtung Ludwig-Mond-Straße davon.

Täterbeschreibung: beide etwa 20 Jahre alt und südländisch aussehend; der Mann auffallend klein (zirka 1,65 Meter), schlank und sportlich, schwarze Haare, konplett in Jeans gekleidet, helle Ärmel und heller Streifen auf Kapuze. Die Frau etwa gleich groß wie der Mann (1,65 Meter), große braune Augen, dunkle lange Haare mit Mittelscheitel zum Zopf gebunden. 

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.