Für Häftlinge, die besondere therapeutische Hilfe benötigen

JVA Kassel II in Wehlheiden: Das Gefängnis für die schweren Jungs

Kassel. Es ist ein Gefängnis für schwere Jungs, darunter auch Mörder, Totschläger, und Sexualstraftäter: Vor 35 Jahren wurde die Sozialtheraputische Justizvollzugsanstalt (Sotha, JVA Kassel II) eröffnet. Seitdem waren hier um die 1700 Strafgefangene untergebracht.

Welche Vorteile bietet eine Sozialtherapeutische Anstalt (Sotha) für den hessischen Strafvollzug?

In der Sotha werden nach Angaben des hessischen Justizministeriums erwachsene männliche Straftäter aus den Regelvollzugsanstalten verlegt, bei denen eine erhebliche Störung der sozialen und persönlichen Entwicklung vorliegt. Bei diesen Insassen ist zu befürchten, dass sie wieder rückfällig werden, wenn nicht besondere therapeutische Mittel und soziale Hilfen eingesetzt werden.

Für welche Tätergruppen ist die Sozialtherapie gedacht?

Das hessische Strafvollzugsgesetz sieht vor, dass Gefangene in die Sotha verlegt werden, wenn sie wegen einer Sexualstraftat verurteilt worden sind. Andere Gefangene sollen dorthin verlegt werden, wenn besondere therapeutische Mittel notwendig erscheinen, um eine Eingliederung in die Gesellschaft zu ermöglichen. Dementsprechend haben etwa 85 Prozent der Insassen schwere Gewaltdelikte begangen. Die Sotha hat 139 Haftplätze. Derzeit sind davon 132 belegt, darunter 17 Strafgefangene mit einer lebenslangen Freiheitsstrafe und 13 Sicherungsverwahrte. Für jeden Häftling gibt es einen Behandlungsplan.

Gibt es Studien, die zeigen, dass aus der Sotha entlassene Insassen weniger rückfällig geworden sind?

Laut Ministerium liegt eine Rückfallstudie speziell zur JVA Kassel II nicht vor. Allerdings ist das Gefängnis zweimal (2006 und 2013) durch den Leiter des Instituts für Forensische Psychiatrie an der Charité in Berlin begutachtet worden. Dabei sei herausgekommen, dass die Sotha eine funktionierende und erfolgreich arbeitende Einrichtung ist. Es hätten sich keine Anhaltspunkte dafür ergeben, dass Behandlungsangebote unzureichend oder Sicherheitsrisiken sichtbar würden. Zur Beurteilung der Wirksamkeit von sozialtherapeutischer Straftäterbehandlung sind zwei große Studien bekannt. Diese seien zu dem Ergebnis gekommen, dass sozialtherapeutisch behandelte Straftäter im Vergleich zu Tätern, die im Regelvollzug verbleiben, weniger rückfällig werden.

Was kostet solch ein Haftplatz?

Ein Haftplatz in der Sozialtherapie, in der rund 120 Mitarbeiter (allgemeiner Vollzugsdienst, Psychologen, Sozialarbeiter, Pädagogen, Werkmeister, Verwaltung) beschäftigt sind, kostet etwa 180 Euro/Tag. Im Durchschnitt kostet ein Haftplatz 100 Euro/Tag in Hessen.

Gibt es Gefangene, die bundesweit Schlagzeilen gemacht haben?

Der bekannteste Insasse der Sotha ist wohl der Kindermörder Magnus Gäfgen, der 2002 den damals elfjährigen Bankiers-Sohn Jakob von Metzler entführt und ermordet hat. Gäfgen gerät immer wieder in die Schlagzeilen. Im vergangenen Jahr berichtete die Bild-Zeitung, dass Gäfgen sich umbenannt habe: Er heißt jetzt Thomas David Lukas Olsen. Er habe die Umbenennung beantragt, weil sein alter Name für seine Resozialisierung zu belastend sei.

Lesen Sie auch:

Schon in 30 Knästen gesessen: Jetzt ist Detlef F. in Kassel

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.