Kommentar zum Umbau der Schönfelder Straße in Kassel: Besser als Stillstand

Wehlheiden. Die vielen Baustellen in Wehlheiden sind eine Belastung. Und doch sind sie ein gutes Zeichen. Ein Kommentar von HNA-Redakteur Thomas Siemon.

Die vielen Baustellen in Wehlheiden sind eine Belastung. Sie nerven die Anwohner, die plötzlich Schleichverkehr vor der Haustür haben. Sie nerven Kassels Autofahrer und Pendler, die oft knapp dran sind und einfach nur vorankommen wollen. Sie nerven auch die Geschäftsleute, die über Monate nur schwer erreichbar sind und jeden treuen Stammkunden per Handschlag begrüßen. Die vielen Baustellen – und nicht nur die in Wehlheiden – nerven auch deshalb, weil sie scheinbar eine Ewigkeit dauern.

Und doch sind die Baustellen ein gutes Zeichen. Wir leben in einer Stadt, die Geld dafür hat, ihre Infrastruktur zu modernisieren. Die Kreuzungen sicherer macht, die Umwelt durch neue und damit dichte Kanäle schützt, und die aus Buckelpisten wieder gut befahrbare Straßen macht.

Das geht nicht von heute auf morgen und wird einige Monate nerven. Unter dem Strich ist das aber allemal besser als Stillstand. Manchmal hilft es schon, fünf Minuten mehr für die Fahrt einzuplanen. Wenn es dann schneller geht – umso besser.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.