Aggressiver Raucher soll Mitarbeiter des Rotes-Kreuz-Krankenhauses angegriffen haben

Streit um Kippe endete in Kassel mit Schlägen

+
Rauchverbot: Mehrere Schilder weisen daraufhin, dass auf dem Vorplatz des Rotes-Kreuz-Krankenhaus nicht gequalmt werden darf.

Kassel. Zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung ist es am Montagabend vor dem Rotes-Kreuz-Krankenhaus in Wehlheiden wegen einer weggeworfenen Zigarettenkippe gekommen.

Ein unbekannter Raucher soll dabei einen Mitarbeiter des Krankenhauses angegriffen haben.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Täter geben können.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte der 53-jährige Mitarbeiter gegen 19.50 Uhr beim Verlassen des Gebäudes einen Mann dabei beobachtet, wie er seinen Zigarettenstummel achtlos auf den Boden des Krankenhausvorplatzes an der Hansteinstraße warf.

Daraufhin habe er den Raucher angesprochen und gebeten, die Zigarette im Mülleimer zu entsorgen. Ein kurzer verbaler Streit gipfelte darin, dass der Unbekannte gegenüber dem 53-Jährigen gewalttätig wurde. Er habe nicht nur auf ihn eingeschlagen, sondern auch getreten. Dabei habe der Krankenhausmitarbeiter mehrere Prellungen erlitten.

Der Täter flüchtete anschließend vom Vorplatz des Krankenhauses. Die zwischenzeitlich von der Pförtnerin des Krankenhauses alarmierten Beamten des Polizeireviers Süd-West leiteten eine Fahndung nach dem Täter ein, die jedoch ohne Erfolg blieb.

Nach Angaben des Opfers handelt es sich um einen etwa 25 Jahre alten, 1,80 bis 1,85 Meter großen, schlanken Mann mit kurzen blonden Haaren. Er sei mit einer blauen Daunenjacke, einer blauen Jeanshose und weißen Turnschuhen bekleidet gewesen.

Das Rauchen ist auf dem gesamten Vorplatz des Krankenhauses verboten. Darauf weisen mehrere Schilder hin. 

Hinweise an die Kasseler Polizei unter Tel. 0561/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.