Gerüst am neu gestrichenen Ballhaus ist abgebaut

Millionenschwere Sanierungen im Bergpark laufen weiter

Die Brücke hat keine Schäden: Das Holzgerüst unter der Teufelsbrücke dient der Instandsetzung des Wasserweges unterhalb des Bauwerkes. Fotos: Ludwig

Kassel. Neun Mio. Euro hatte die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) im vergangenen Sommer für Sanierungsarbeiten am Unesco-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe erhalten.

Mit dem Geld aus dem Förderprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ von Land und Bund werden nun bis Ende 2018 mehrere Arbeiten erledigt.

Zu den insgesamt sieben Projekten gehört unter anderem die Instandsetzung der Wasserwege unterhalb der Teufelsbrücke inklusive des dortigen Wasserfalls und des darunter liegenden Höllenteiches. „Die Seitenränder des Wasserwegs müssen neu verfugt werden“, erläutert MHK-Sprecherin Lena Pralle. Die Brücke selbst müsse nicht saniert werden – auch wenn das derzeitige Holzgerüst darauf schließen lassen könnte. Die Brücke ist nicht gesperrt.

Zudem laufen derzeit mit dem Geld aus dem Bund-Länder-Programm Restaurierungsarbeiten an den Kaskaden rund um den Lac und an Häusern des chinesischen Dorfes Mulang am Bergpark. Auch die großen Kaskaden und das Neptunbassin werden wieder flottgemacht. Über den weiteren Fortgang der Arbeiten entscheide auch das Wetter, so Pralle.

Zudem ist geplant, mit einem Teil des Geldes auch das jüngste Wasserbauwerk des Parks, den Neuen Wasserfall, weiter zu untersuchen. Dabei geht es um eine eventuelle Wiederinbetriebnahme.

Wird bereits bestaunt: Marc und Anna Müller mit ihrer Tochter Mimi vor dem sanierten Ballhaus.

Unabhängig von dieser Neun-Millionen-Förderung läuft das 200-Millionen-Euro-Programm des Landes weiter. Mit dem Geld für die MHK werden aktuell das Ballhaus und der Herkules saniert. Auch der im Krieg zerstörte Hauptturm der Löwenburg soll ab diesem Jahr wieder aufgebaut werden.

In den vergangenen Tagen wurde das Gerüst am Ballhaus wieder abgebaut. Die Fassadensanierung sei abgeschlossen, so Pralle. Nun erstrahlt das Gebäude von 1808 wieder in seiner ursprünglichen Farbe. Allerdings würden noch ein Jahr Arbeiten im Inneren des Ballsaales laufen.

Lesen Sie auch: Bergpark im Regiowiki

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.