Angestellter wurde geschlagen 

Tankstellen-Dieb klaute Alkohol beim zweiten Anlauf 

Wesertor. Ein aggressiver Dieb hat am Sonntagnachmittag in einer Tankstelle an der Ysenburgstraße (Wesertor) Spirituosen gestohlen. Allerdings erst beim zweiten Anlauf.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatten zwei Angestellte zunächst gegen 13.50 Uhr einen Mann beim Einstecken einer Whiskeyflasche beobachtet. Bevor der Dieb die Tanktstelle verlassen konnte, verriegelten sie die Tür. Als der 32-jährige Mitarbeiter den Mann zur Herausgabe der Beute aufforderte, schlug ihm der Dieb in den Magen und beschimpfte ihn. Erst nach Aufforderung gab der Unbekannte die Flasche zurück und flüchtete.

Da der gewalttätige Dieb offensichtlich unbedingt Beute machen wollte, kehrte er nur wenige Minuten später zurück: Er kam in den Verkaufsraum, griff drei Flaschen Whiskey und rannte nach draußen, bevor die Angestellten reagieren konnten. Er flüchtete mit seiner Beute in Richtung Gartenstraße.

Der Dieb soll 30 bis 40 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine schlanke Statur und kurz geschorene Haare oder eine Glatze. Er trug eine beige Jacke und beige Hose. Er soll Deutsch mit russischem Akzent gesprochen und das Opfer unter anderem mit russischen Schimpfwörtern beleidigt haben. 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100. 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.