Drogendeal an der Weserspitze in Kassel: 35-Jähriger in U-Haft

Kassel. Die Polizei hat einen mutmaßlichen Dealer an der Weserspitze bei einem Drogengeschäft ertappt und festgenommen.

Der 35-Jährige aus Kassel sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Er steht im Verdacht, Handel mit Heroin getrieben zu haben.

Zivilbeamte der Polizei hatten am Donnerstagnachmittag an der Weserspitze beobachtet, wie zwei Männer auf dem Gehweg der Fuldatalstraße offenbar ein Drogengeschäft abwickelten. Bei der Kontrolle der beiden Verdächtigen fanden sie bei dem 61-jährigen mutmaßlichen Kunden eine Plombe mit 0,4 Gramm Heroin. Der 35-Jährige hingegen, der bereits wegen Drogendelikten polizeibekannt ist, hatte 150 Gramm hartgepresstes Heroin in den Taschen, außerdem ein weiteres verkaufsfertiges Plömbchen. Er hatte die Drogen offensichtlich verkauft.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen der Kasseler Kripo fanden die Beamten in der Wohnung des 35-Jährigen 65 Gramm gepresstes Heroin - sozusagen die Ausgangsmasse der Droge - sowie 115 Gramm loses Heroin. Außerdem wurden 450 Gramm Streckmittel und mehrere Drogenutensilien in der Wohnung sichergestellt.

Auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft wurde der mutmaßliche Dealer am Freitag dem Haftrichter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr an. Auf den 35-Jährigen kommt ein Verfahren wegen unerlaubten Besitzes und Handels von nicht geringen Mengen Heroin zu.

Der 61-jährigen mutmaßliche Abnehmer des Drogengeschäfts an der Weserspitze muss wegen unerlaubten Drogenbesitzes verantworten. Er war nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.