Feuer in Wesertor

Erneut brennen Container im Stadtgebiet: Frau wird verletzt

Kassel. In der Nacht haben erneut Papiercontainer im Stadtgebiet gebrannt, nicht zum ersten Mal im Wesertor. Vier von ihnen brannten lichterloh, als die Polizei im Bereich des Altmarkts eintraf.

Aktualisiert um 19.42 Uhr

Durch das Feuer wurden im Stadttteil Wesertor auch ein dichtstehendes Haus und ein Auto in Mitleidenschaft gezogen. Eine 50-jährige Anwohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung insKrankenhaus gebracht. Die Höhe des Schadens ist zurzeit ebenso unbekannt wie die Ursache oder ein möglicher Täter. Der Bereich, in dem die Container standen, liegt möglicherweise im Bereich einer Videoüberwachung.

Es ist nicht der erste Fall, dass im Norden der Stadt solche Brände passieren. So hatte es vor Kurzem in der Nordstadt eine ganze Brandstiftungsserie gegeben. Auch im Herbst brannten Container im Wesertor. Die Polizei geht aber nicht davon aus, dass der Täter etwas mit der Autobrandserie zu tun hat.

Kartenansicht: Altmarkt in Kassel

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.