Fenster gekippt: Leichtes Spiel für Einbrecher

Wesertor. Leichtes Spiel hatte ein Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in der Schirmerstraße im Stadtteil Wesertor, so Polizeisprecher Torsten Werner.

Ein gekipptes Wohnzimmerfenster an einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienwohnhauses sei wie eine Einladung für den Täter gewesen, der in die Wohnung einer 38-jährigen Frau einstieg.

Laut Polizei muss der Einbrecher zwischen 1 Uhr und 1.30 Uhr in der Wohnung gewesen sein. Zu dieser Zeit war die 38-Jährige von Geräuschen wach geworden. Sie sei sogar aufgestanden und habe im Flur nachgesehen. Danach habe sie sich wieder hingelegt.

Den Einbruch entdeckte die Frau schließlich beim Aufstehen gegen 5 Uhr. Das Wohnzimmerfenster stand sperrangelweit offen und mindestens der Laptop fehlte. Ob der Einbrecher noch mehr Beute machte, konnte die Bewohnerin noch nicht abschließend sagen.  

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.