Überfall auf Tankstelle im Wesertor

Mitarbeiter griff zu Baseballschläger: Räuber in die Flucht geschlagen

Wesertor. Der Räuber drohte mit Brecheisen, der Angestellte reagierte mit Baseballschläger: An der Esso-Tankstelle an der Ysenburgstraße wurde ein Räuber in die Flucht geschlagen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner betrat der Täter am Samstagabend gegen 22.40 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle im Kasseler Stadtteil Wesertor und wandte sich sofort an den Angestellten hinter dem Verkaufstresen.

Nach Angabe des Mitarbeiters drohte der Täter mit einem Brecheisen in der Hand und mit dem spanischen Wort „Mañana“ (Morgen), das er mit aggressivem Tonfall mehrfach wiederholt haben soll. Der Angestellte holte einen Baseballschläger hervor und soll geantwortet habe: „Hier gibt’s kein Mañana.“ Daraufhin flüchtete der Räuber aus der Tankstelle in Richtung Weserspitze.

Beschreibung: Der Räuber ist etwa 1,80 Meter groß, etwa 25 Jahre alt und schlank. Der Räuber trug eine dunkle Jacke mit weißen Ärmeln, Hose und Mütze im Tarnfleckmuster und schwarze Stiefel. Er hatte sich mit einem schwarz-weißen Halstuch maskiert und hatte einen olivgrünen Rucksack dabei. In der Hand hielt er ein schwarzes Brecheisen.

Hinweise: An die Polizei unter Telefon 0561/9100.

Lesen Sie dazu auch:

- Überfall auf Tankstelle scheiterte: Räuber lief vor Glastür

- Tankstellen-Dieb klaute Alkohol beim zweiten Anlauf

- Erneut Tankstelle im Wesertor überfallen: Räuber drohte mit Messer

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.