Etwas weniger Erstsemester, aber Gesamtzahl nochmal gesteigert

Wieder ein Rekord: 24.600 Studenten an der Uni Kassel

Kassel. Es hat doch nochmal für einen Rekord gereicht: Die Universität Kassel richtet sich für das Wintersemester, das am Montag beginnt, auf 24.600 Studierende ein.

Das sind über 200 mehr als voriges Jahr (24 385). Zum neunten Mal in Folge ist damit ein Höchststand erreicht.

Lexikonwissen

Mehr zur Uni Kassel lesen Sie auch in unserem Regiowiki.

Allerdings zeichnet sich ab, dass das starke Wachstum der vergangenen Jahre allmählich zum Erliegen kommt: Es haben sie weniger Erstsemester eingeschrieben als zuletzt. Nach den vorläufigen Zahlen rechnet die Uni mit etwa 5700 Studierenden im ersten Fachsemester (Bachelor und Master). Voriges Jahr waren es 6250. Weil die Jahrgänge, die jetzt fertig werden, aber kleiner sind als die neuen Jahrgänge, ist die Gesamtzahl der Studierenden nochmals gestiegen.

Eigentlich hatte die Hochschule nicht mehr mit einem weiteren Zuwachs gerechnet. „Wir wollen die derzeitige Größenordnung konsolidieren“, betonte Uni-Präsident Prof. Dr. Reiner Finkeldey. „Es wird in Zukunft nicht um quantitatives, sondern um qualitatives Wachstum gehen: darum, die Studienbedingungen weiter zu verbessern.“

Aktualisiert um 13.44 Uhr

Die Zahl der neu aufgenommenen Studierenden an der Uni Kassel beträgt etwa 4900 (3400 Erst- und 1500 Neueinschreibungen). Das Geschlechterverhältnis ist im Vergleich zum Vorjahr unverändert: 48 Prozent der Studierenden in Kassel sind Frauen, 52 Prozent Männner.

Auch der Anteil der internationaler Studierenden bleibt in etwa gleich: Er dürfte bei rund 11,7 Prozent liegen (Vorjahr: 11,8 Prozent). Die größte Gruppe sind Türken (etwa 500), gefolgt von Studierenden aus China, dem Iran und Russland. Auffällig gestiegen ist die Zahl syrischer Studenten (rund 100). Sie sind damit die fünftgrößte Gruppe der internationalen Studierenden.

Die endgültigen Zahlen für das Wintersemester werden Mitte November vorliegen.

Rubriklistenbild: © Uwe Zucchi

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.