Wohnen mit besten Aussichten

+
Persönliche Betreuung ist ihnen ein Anliegen: Christiane Schroth kümmert sich um die Vermietung der Zimmer im Wohnstift am Weinberg, Marcel Missler leitet die Einrichtung.

Wer hier zuhause ist, hat buchstäblich die besten Aussichten: Das Wohnstift am Weinberg wurde in spektakulärer Hanglage errichtet, was den Bewohnern einen Blick über weite Teile Kassels ermöglicht. Am Samstag, 2. Juli, feiert die Einrichtung ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumsfest.

„Wir möchten den Bewohnern so lange wie möglich ein eigenständiges Leben ermöglichen“, sagt Hausleiter Marcel Missler. Die Mieter der 95 Apartments erhalten deshalb auf Wunsch Unterstützung im Alltag – sei es durch einen ambulanten Pflegedienst oder bei hauswirtschaftlichen Aufgaben. Zudem verfügen alle Wohnungen über einen Notrufknopf.

PDF der Sonderseite

25 Jahre Wohnstift am Weinberg

In der großzügigen Wohnanlage finden die Senioren alles, was sie für den täglichen Bedarf benötigen. In der Cafeteria können sie gesellige Stunden verbringen, es gibt einen Speisesaal, eine großzügige Terrasse und sogar einen Friseur. Hinzu kommt ein täglich wechselndes Freizeitprogramm. Wie abwechslungsreich das ist, zeigt ein Blick auf den Wochenplan. Geboten werden unter anderem Spielenachmittage, Gymnastik, ein Computerkurs und kreative Angebote. „Sehr beliebt ist auch unsere Theaterwerkstatt“, berichtet Marcel Missler. Etwa 15 Bewohner sind in der Gruppe aktiv, und jedes Jahr haben sie einen großen Auftritt vor Publikum.

Tagesbetreuung für Demenzpatienten

Neben dem betreuten Wohnen verfügt das Wohnstift am Weinberg auch über eine vollstationäre Pflegeabteilung. Dort können bis zu 47 Personen betreut werden. Eigens für Personen, die an Demenz erkrankt sind, gibt es seit 2005 zudem den Sonnenhof – eine Tagesbetreuung, die sich ganz auf die Bedürfnisse von Demenzpatienten eingestellt hat. „Sinneserfahrungen sind ein wichtiger Aspekt, um Bewohner mit leichter Demenz zu aktivieren“, weiß Petra Berg, Leiterin des Sonnenhofs. Im leuchtend gelb gestrichenen Flur wurde deshalb eine Fühlwand installiert: Verschiedene Materialien und Formen laden zum Tasten und Erleben ein. Daneben stehen Regale mit Kaffeemühlen, Puppen und Porzellangeschirr – Stücke, die so manche Erinnerung wecken. (pdf)

 

Kontakt:

Wohnstift am Weinberg

Am Weinberg 39

Tel. 05 61 / 7 29 50

www.wohnstift-am-weinberg.de

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.