Mit Widmung auf Elbisch

187.000 Euro für "Hobbit"-Erstausgabe

+
"The Hobbit" erschien erstmals 1937.

London - Eine Erstausgabe des Buchs "The Hobbit" ist in London für 137.000 Pfund (187.000 Euro) unter den Hammer gekommen.

Der bisherige Rekord für ein Exemplar der Saga des britischen Schriftstellers J.R.R. Tolkien wurde damit um mehr als das Doppelte übertroffen, wie das Auktionshaus Sotheby's am Donnerstag bekanntgab. Das Buch war demnach ein Geschenk Tolkiens an eine einstige Studentin und enthält eine handgeschriebene Widmung und einen Vierzeiler auf Elbisch, einer Sprache aus Tolkiens Phantasieuniversum.

Der Jugendroman um den Hobbit und Meisterdieb Bilbo Beutlin, der sich mit einer Gruppe Zwerge auf die Suche nach einem Schatz macht, erschien 1937. Durch die Verfilmung durch Peter Jackson erlangte er in den vergangenen Jahren neue Berühmtheit. Nach dem "Hobbit" schrieb Tolkien noch die Trilogie "Der Herr der Ringe", die noch größere Bekanntheit erlangte.

AFP

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.