1. Startseite
  2. Kultur
  3. documenta

130 Kunstkritiken über Werke von Künstlern aus Kassel und der Region

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

my documenta, Kunstkritiken
Lori Waxman in ihrem Haus an der Schönen Aussicht © HNA-Archiv

Kassel. Die Chicagoer Kunstkritikerin Lori Waxman rezensiert auf der documenta 13 öffentlich Kunst von Jedermann. Künstler, Studierende, Hobbymaler - alle können nach Absprache Werke in Waxmans blauer Hütte an der Schönen Aussicht zur Rezension vorbeibringen. 130 Artbeiten wurden bisher begutachtet.

Lori Waxman (36, geboren in Montreal/Kanada) ist freie Kritikerin unter anderem für die "Chicago Tribune" und "Art Forum". Sie lehrt am School of the Art Institute in Chicago. Sie hat in Montreal, Chicago, Lancaster und New York Kunstgeschichte studiert und an der New York University promoviert. Waxman hat auch Essays, Katalogbeiträge und Bücher veröffentlicht.

In ihrem "blauen Haus" an der Schönen Aussicht ist sie jeweils Samstag- und Dienstagnachmittag anzutreffen. Man muss dort nicht unbedingt mit einer eigenen Arbeit vorbeikommen, sondern kann der documenta-Künstlerin auch bei ihrer Arbeit und dem Entstehen von Kunstkritiken zuschauen.

Hier geht es zu den ersten 130 Krtitiken von Lori Waxman. Die Reihe wird den ganzen August über bis zum documenta-Ende im September fortgesetzt:

130 Kunstkritiken von Lori Waxman

Auch interessant

Kommentare