Auf einem guten Weg: Bands der Musikschule Kassel im Theaterstübchen

Toller Auftritt: Clara Sunnus, Sängerin von First Area. Foto: Hedler

Kassel. Auf der Bühne im Rampenlicht, auch wenn das Herz bis zum Hals schlägt. Was wäre Musikmachen ohne dieses besondere Erlebnis? Für Schüler der Musikschule Kassel war es am Montag im gut gefüllten Theaterstübchen so weit. Fünf Pop- und Rockbands sowie die Big Band präsentierten sich.

Einige der Elf- bis 17-Jährigen kommen aus der Kooperation mit der Heinrich-SchützSchule, für einige Mädchen und Jungen war es der erste Auftritt, unter ihnen war so manches Talent auszumachen. Als Erstes kündigte Moderator Lars Schmidt (Leiter des Bereichs Rock/Pop) die Big Band an. Mit viel Schwung und Klassikern aus der Welt der Filmmusik wie „Pink Panther“ und „James Bond“ wurde das Publikum in Stimmung gebracht.

Die fünfköpfige Formation First Area unter der Leitung von Uli Große mit der selbstsicheren Sängerin Clara Sunnus überzeugte mit energetischen Pop-Songs. Die Palette pendelte wie bei allen Bands zwischen Cover- und eigenen Stücken. Tolle Ansätze zeigten auch Luisa Blumenstein und Alexandra Ulner als Bass-Gesangs-Duo – etwa Michael Jacksons „Man In The Mirror“.

Den Beifall verdienten sich auch die vier Rocker von Black Distance (Leitung: Lars Schmidt) mit Frontmann Tamilo Weber. Mit „T.N.T.“ von AC/DC verabschiedete sich das Quartett und überließ der Formation Blobfish (Leitung: Klaus Macpolowski) mit Sänger Kijan Pawresch die Bühne. Die gefühlvollen Pop-Songs kamen bestens an.

Für den Höhepunkt des Abends sorgte die Sängerin und Gitarristin Paulina Eisenberg mit ihrer gut aufspielenden Band. Mit ihrer Herzschmerzstimme und Songs wie „Valerie“ von Amy Winehouse begeisterte sie die Besucher. Auch dafür gab es viel Applaus.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.