Er wurde 91 Jahre alt

Schriftsteller Ralph Giordano ist tot

+
Ralph Giordano

Köln - Er war Schriftsteller, TV-Autor und gefragter intellektueller Kopf. Mit 91 Jahren ist der jüdische Publizist Ralph Giordano gestorben.

Der Schriftsteller und Publizist Ralph Giordano ist tot. Er sei am Mittwochmorgen in Köln im Alter von 91 Jahren gestorben, sagte eine Sprecherin seines Verlags Kiepenheuer & Witsch und bestätigte Informationen der Zeitung „Express“ (Online-Ausgabe).

Giordano wurde am 20. März 1923 in Hamburg geboren. Als Sohn einer Jüdin entging er nur knapp dem Holocaust. Der Kampf gegen Rechts wurde zu seinem Lebensthema. Er schrieb 23 Bücher, von denen viele Bestseller wurden, auch im Ausland. Zu seinen Hauptwerken gehören die autobiografische Familiensaga „Die Bertinis“, „Die zweite Schuld oder von der Last ein Deutscher zu sein“ und „Wenn Hitler den Krieg gewonnen hätte“.

Viel beachtet wurde auch seine Autobiografie „Erinnerungen eines Davongekommenen“. Giordano drehte außerdem zahlreiche TV-Dokumentationen. Seit 1972 lebte er in Köln.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.