Episode VII

Infos zu neuem "Star Wars"-Film sickern durch

+
Yoda

London - Der siebte Teil der "Star Wars"-Saga steht in den Startlöchern. Und auch, wenn die Infos darüber bisher sehr spärlich sind, sickern immer mehr Details zu dem Streifen durch.

Die Dreharbeiten für den ersten "Star Wars"-Film seit zehn Jahren sollen im Mai in Großbritannien beginnen. Laut einer Mitteilung der Produktionsfirma Disney soll dann in den Pinewood-Studios bei London mit den Dreharbeiten begonnen werden. Bereits seit mehreren Monaten laufen in den Studios die Vorbereitungen. Regisseur von "Stars Wars - Episode VII" ist JJ Abrams, der auch bei der Kult-Fernsehserie "Lost" und den jüngsten "Star Trek"-Filmen Regie führte.

Über die beteiligten Schauspieler machten die Produzenten keine Angaben. In einer auf der offiziellen Star-Wars-Webseite veröffentlichten Erklärung hieß es lediglich, neben neuen würden auch einige altbekannte Gesichter dabei sein. Möglich erscheint also, dass die Stars aus der ursprünglichen Trilogie - Mark Hamill, Harrison Ford und Carrie Fisher - mit von der Partie sind oder Serienstar Adam Driver einen Bösewicht im Stil von Darth Vader spielen könnte.

Die erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten

Die erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten

Die seit 1977 erschienenen "Star Wars"-Filme haben Kultstatus. Bislang gab es zwei Trilogien, bei vier der Filme führte George Lucas Regie. Der bislang letzte namens "Episode III - Die Rückkehr der Jedi" war 2005 in die Kinos gekommen, der neue Streifen - der 30 Jahre danach spielen soll - soll am 18. Dezember 2015 anlaufen.

AFP

Lesen Sie dazu auch:

Star Wars Episode 7: Ab jetzt wird gedreht

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.