"Geschichtsfälschung"

Arabische Emirate verbieten Bibel-Film "Exodus"

+
Szene aus dem Film: Christian Bale als Moses beim Auszug aus Ägypten.

Abu Dhabi - Nach Marokko und Ägypten haben nun auch die Arabischen Emirate den Kinostart des Bibel-Films "Exodus" verboten. Der Film würde ein falsches Bild vermitteln.

Das Bibel-Epos "Exodus" von Regisseur Ridley Scott darf auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht gezeigt werden. "Wir können den Film nicht zeigen, weil das Drehbuch eine Reihe von Fehlern enthält", sagte der Leiter des nationalen Medienrats, Juma Obeid Al Leem, der Zeitung "The National" in Abu Dhabi. Der Film vermittele ein falsches Bild des Islam und anderer Religionen. "Wir können eine solche Nachlässigkeit nicht dulden." Der Medienrat habe darum gebeten, einige Szenen herauszuschneiden. Die Produzenten hätten dies aber abgelehnt, erklärte Al Leem.

Zuvor hatten bereits die Behörden in Marokko und Ägypten den Kinostart in ihren Ländern untersagt. Der Bibel-Film zeigt den Auszug Moses aus Ägypten. Das ägyptische Kulturministerium warf dem britischen Regisseur "Geschichtsfälschung" vor.

AFP

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.