Überraschender Abschied

Auch Sila Sahin steigt bei „GZSZ“ aus

+
Sila Sahin (28) steigt nach fünf Jahren bei GZSZ aus.

Potsdam - Der RTL-Dauerbrenner „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ („GZSZ“) verliert ein weiteres bekanntes Gesicht: Sila Sahin (28) steigt nach fünf Jahren aus der Serie aus.

Bereits am Donnerstag war sie im TV zum letzten Mal als Ayla Höfer zu sehen, teilte der Kölner Privatsender am Freitag mit. Eigentlich sei der Abschied erst später geplant gewesen. „Den Entschluss von Sila Sahin, die Serie zu verlassen, bedaure und respektiere ich gleichermaßen“, sagte Produzent Guido Reinhardt von der Firma Ufa Serial Drama. Er schließt eine Rückkehr der Deutsch-Türkin nicht aus. „Wir werden Sila alle Türen offen halten.“

Sahin, seit vergangenem Sommer mit Nationalspieler Ilkay Gündogan (23) liiert, will sich nach eigenen Angaben neben neuen Projekten auch mehr dem Privatleben widmen. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung war sie seit Ende 2013 im Urlaub und kehrt nach der Drehpause nicht wie geplant zum Set in Potsdam-Babelsberg zurück. „Wenn auch plötzlich, aber jetzt ist der perfekte Zeitpunkt“, sagte Sahin dem Sender zu ihrem Abschied.

Diese Stars wurden durch GZSZ berühmt

GZSZ: Welche Stars dort berühmt wurden

Erst vor wenigen Tagen waren Felix von Jascheroff (31) und Isabell Horn (30) das letzte Mal in der Serie zu sehen. Als John Bachmann und Pia Koch gehörten sie 13 beziehungsweise fünf Jahre zum „GZSZ“-Team.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.