Publikumspreis für “Wickie und die starken Männer“  

+
Der Schauspieler und Regisseur Michael Bully Herbig und seine Filmkinder "Wickie" (Jonas Hämmerle, l) und Ylvi (Jadea Mercedes Diaz)

München - Der Publikumspreis des Bayerischen Filmpreises geht an “Wickie und die starken Männer“. Der Streifen über einen Wikinger-Jungen und seine Abenteuer beschert seinem Macher Michael “Bully“ Herbig damit zum dritten Mal einen Publikumspreis.

Das teilte der Bayerische Rundfunk (BR) am Donnerstag in München mit. Tausende Zuschauer hatten ihre Stimmen unter anderem für “Männerherzen“, “Die Päpstin“ und weitere Erfolgsfilme des Jahres 2009 abgeben können. Die Bayerischen Filmpreise werden am 15. Januar in München verliehen. Zu der Gala werden wie in jedem Jahr zahlreiche prominente Gäste erwartet.

Bilder: Wickie und die starken Männer

Bully Herbigs „Wickie und die starken Männer“ - Bilder aus dem Film

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.