US-Komiker-Legende

Bill Cosby (76) plant neue Fernsehshow

+
Bill Cosby hat mit seinen 76 Jahren noch viel vor.

Los Angeles - In den 1980ern wurde Bill Cosby weltweit berühmt mit seiner "Cosby Show". Jetzt plant der mittlerweile 76-jährige US-Komiker eine neue Sitcom, die das Erfolgsrezept von damals aufgreift.

Laut dem Fernsehsender CNN will Cosby darin den Patriarchen einer mehrere Generationen umfassenden Großfamilie spielen. Das Konzept erinnert wohl nicht zufällig an die "Cosby Show", in der Cosby als quirliger Gynäkologe Dr. Huxtable zwischen 1984 und 1992 auch hierzulande einen Riesenerfolg feierte. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter mehrere Emmy Awards und Golden Globes. In Deutschland lief sie 1987 im ZDF, wechselte dann zu ProSieben.

Die Comedy soll von "Wärme und Liebe und Überraschung und Cleverness ohne Party-Attitüde" bestimmt sein. Der Hollywood-Veteran werde dafür erneut mit dem "Cosby Show"-Produzenten Tom Werner zusammenarbeiten, berichtete das Onlinemagazin "Deadline Hollywood" am Donnerstag (Ortszeit).

Angesichts der Berichte über eine Neuauflage der jahrzehntealten Fernsehshow warnten Kritiker vor einem Misserfolg. NBC habe gerade erst ein Fiasko mit der "Michael J. Fox Show" erlitten, erinnerte das "Time"-Magazin. Allein ein berühmter Name sei keine Erfolgsgarantie. Die Show mit dem an Parkinson leidenden Schauspieler hatte nur mäßige Einschaltquoten.

afp/hn

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.