Liebevolle Kinderbuchverfilmung

"Die Boxtrolls": Liebenswerte Schachtel-Monster 

„Die Boxtrolls“ sind ein heißer Tipp für alle Animationsfans, denen Disney-Produktionen schon immer zu süßlich waren. Einen Vorgeschmack gibt's im Kinotrailer:

Boxtrolls sind koboldhafte Wesen, die sich aus Angst vor den Menschen in herumliegenden Schachteln verstecken. Die Einwohner der im historischen Irgendwo angesiedelten Stadt Cheesebridge erzählen sich, dass die Boxtrolls nachts aus ihren Verstecken kriechen, angeblich um Kinder zu entführen und zu verspeisen. Daher versperren alle Menschen bei Sonnenuntergang die Türen. Tatsächlich haben die haarsträubenden Geschichten rund um die Trolle einen wahren, allerdings harmlosen Kern. Aber es braucht den Mut eines Buben und eines frechen Mädchens, damit Menschen und Boxtrolls endlich in Frieden miteinander leben können.

„Die Boxtrolls“ sind ein heißer Tipp für alle Animationsfans, denen Disney schon immer zu süßlich war. Die Laika Studios, spezialisiert auf aufwändige 3D-Produktionen, kombinieren Puppen und Animation und halten ihr für alle Altersgruppen taugliches Märchen (freigegeben ab sechs Jahren) bewusst in gedeckten, vorwiegend dunkleren Farben. Daran muss man sich gewöhnen. Dann wird man die feinteilige, mehrdeutige Animation nicht missen wollen. Die „Boxtrolls“ sind ein würdiger Nachfolger für den im Kino leider zu wenig beachteten, bezaubernden Vorgängerfilm „ParaNorman“.

Rubriklistenbild: © Universal Pictures

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.