RTL zeigt heute Fortsetzung

"Dallas": Das müssen Sie über die Kult-Serie wissen

+
(v.li.) Linda Gray als Sue Ellen Ewing, Larry Hagman als J.R. Ewing, Josh Henderson als John Ross Ewing, Jordana Brewster als Elena Ramos, Jesse Metcalfe als Christopher Ewing, Julie Gonzalo als Rebecca Sutter, Patrick Duffy als Bobby Ewing und Brenda Strong als Ann Ewing.

München - Öl, Macht, Intrigen - darum geht es in der 80-Jahre Kultserie "Dallas". Auf RTL startet am Dienstagabend die Fortsetzung. Auch Bösewicht J.R. Ewing ist noch dabei. Wir verraten, wer in der Neuaflage welche Rolle spielt.

Der Anfang passt perfekt wie J.R.s Cowboyhut: Die junge Generation der Ewings bohrt auf Southfork eine Ölquelle an – und nimmt ein Bad in der sprudelnden Fontäne. So startet die Neuauflage eines Klassikers: Dallas kehrt heute Abend auf die deutschen Bildschirme zurück. Öl, Macht, Intrigen: Die Themen sind die alten geblieben. Doch jetzt stehen die Kinder der ungleichen Brüder J.R. und Bobby im Mittelpunkt. Wer in dem neuen Dallas-Clan welche Rolle spielt und was es mit der Kultserie aus den 80er-Jahren auf sich hat, lesen Sie hier.

Das neue Dallas

35 Jahre, nachdem Dallas in den USA gestartet ist, kommt die Neuauflage ins deutsche Fernsehen – mit alten und neuen Gesichtern (siehe oben), und gedreht vor bekannter Kulisse: der Southfork Ranch. RTL strahlt die ersten zehn Folgen aus, die ab heute dienstags um 22.15 Uhr laufen. Zum Start gibt es eine Doppelfolge. Die Idee, die Geschichten der Familie Ewing neu zu erzählen, kam schon vor Jahren auf. Bereits 2010 gab der amerikanische Sender TNT bekannt, dass an einem Ableger der TV-Saga gearbeitet werde. Gedreht wurde die Pilotfolge schließlich im Jahr 2011. Schnell war klar, dass es mit einer Folge nicht getan sein sollte. Noch während der Produktion wurden weitere Episoden in Auftrag gegeben.

Kultserie "Dallas": Das ist der neue Clan

Kultserie "Dallas": Das ist der neue Clan

Überschattet wurde die Arbeit an den neuen Dallas-Folgen dann von der Krebserkrankung von Larry Hagman, der wieder die Rolle des Bösewichts J.R. übernommen hatte. Die zweite Staffel, die wegen des großen Erfolgs der ersten Staffel bereits im Sommer 2012 bestellt wurde, konnte Hagman schon nicht mehr beenden. Er starb im November 2012.

Das alte Dallas

Vor 30 Jahren sah der Clan so aus: (v.l. hinten): Larry Hagmann als Fiesling J. R. Ewing, Linda Gray als dessen Frau Sue-Ellen, Jim Davis als Vater Jock Ewing, Patrick Duffy als J. R.'s "guter" Bruder Bobby Ewing und Victoria Principal als dessen Frau Pamela Ewing. Vorne im Stuhl sitzend Barbara Bel Geddes als Miss Ellie Ewing und daneben Charlene Tilton als Enkelin Lucy.

Wenn eine Serie die Bezeichnung Straßenfeger verdient hat – dann das „Ur“-Dallas. 1978 lief die erste von insgesamt 357 Folgen in den USA. In Deutschland startete die Serie am 30. Juni 1981 und wurde (bis auf einige wenige nicht gesendete Episoden) bis September 1991 im Ersten ausgestrahlt. Nach Schätzungen des USSenders CBS hatte Dallas zwischen 1978 und 1991 weltweit bis zu 300 Millionen Zuschauer in 57 Ländern. Vielen Zuschauern dürfte vor allem der wohl berühmteste Cliffhanger der Fernsehgeschichte in Erinnerung geblieben sein. Am Ende der dritten Staffel fragten sich die Fans: „Who shot J.R.?“ („Wer erschoss J.R.?“), nachdem der Bösewicht, von Schüssen getroffen, zusammensank – ohne dass erkennbar war, wer auf den Fiesling gezielt hatte. Die Auflösung, die erst einige Monate (!) später gesendet wurde, bannte in den USA allein 83 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme und ist damit laut RTL bis heute die erfolgreichste reguläre Episode einer fiktionalen Serie.

EH / THY

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.