Oktoberfest im Dschungel: Ekel-Snacks für Sarah

+
Sarah und Jay müssen sich durch jede Menge Wiesn-Snacks voller Maden und Würmer futtern.

Berlin - Sie ist die Jüngste im Dschungelcamp von RTL und die Zuschauer wollen sie leiden sehen: Model Sarah Knappik muss ekelhafte Wiesn-Snacks essen: Fischaugen und Maden mit Breze - mhhh.

Indira, Sarah und Gitta: So sexy ist das Dschungelcamp

Indira, Sarah und Gitta: So sexy ist das Dschungelcamp

Moderator Dirk Bach fasste zusammen: "Sarah ist zerbrochen. An schwerem Sprechdurchfall und der schwersten Dschungelprüfung aller Zeiten." So hatte die 24-Jährige ihre Prüfung vom Vortag selbst eingestuft. Doch da hatte sie noch keinen Besuch im "Käfer"-Zelt hinter sich...

Lesen Sie auch:

Atemnot! Model Sarah bricht Dschungelprüfung ab

Langhans im Dschungelcamp: So fiebert sein Harem mit

Wenn die Jacob Sister mit dem Muskelmann...

Dschungelcamp: Langhans mit 30.000 Kakerlaken im Sarg

Schleim-Schmaus im Dschungelcamp

Rekord-Start für RTL-Dschungelcamp

Im Kreis ihrer Mit-Mitbewohner verkündete die Blondine: "Bevor ich eine schwere Erkrankung durch das Camp davon trage, werde ich das Camp verlassen!" Was die anderen Dschungel-Kandidaten nicht besonders überraschte und auch nicht besonders traurig machte. "Sie ist nicht wirklich stabil", attestierte Mathieu Carrière. Doch nachdem die Bewohner bereits ein sicher gut gemeintes Abschiedslied intoniert hatten, der plötzliche Sinneswandel: Sarah hatte sie es sich anders überlegt. "Ich trete bei dieser Dschungelprüfung an und überlege es mir danach, ob ich gehe…"

Dschungelcamp: Das sind die 11 Kandidaten

Dschungelcamp: Das sind die 11 Kandidaten 2011

Also ging es für Sänger Jay khan (ehemals in der Boy-Band US5) und Sarah zur Dschungel-Wiesn:

Dort bekamen beide im "Käfer"-Zelt deftige bayerisch-australische Spezialitäten aufgetischt. Elf Gänge mit widerlichen Speisen und Getränken. Einer musste das Zeug runterkriegen, der andere bestimmte das Zeitlimit beim Masskrug-Stemmen. Für jeden verzehrten Gang gab es einen Stern für die Camp-Bewohner, gleichbedeutend mit einem Abendessen.

Als erstes gab es Stinkbier (pürierte Kotzfrucht). Sarah setzte an - und trank das ganze Glas tapfer aus. Ein halber Liter gequirlte Maden, Mehlwürmer und Seidenraupen kam dann auf den Tisch. Und auch Jay stürzte das Gesöff hinunter. Der Dschungel-Obatztda (Stink-Tofu-Creme) war dann ganz nach Sarahs Geschmack: "Als Vegetarierin esse ich das", sagte sie und verputzte die Portion. Die "Augenbrezl" (Bayerische Bretze mit Fischaugen) schluckte Jay und beschrieb den Geschmack mit einem gewürgten "Oh mein Gott…"

Sarah: "Danke, ich bin an dieser Prüfung gewachsen"

Die pürierte Emu-Leber mit Rattenhirn kollidierten aber mit Sarahs Ethik-Vorstellungen: "Ich esse keine Tiere!", jammerte sie und schob das Glas weiter an ihren Mitstreiter. Jay leerte das Glas und erkämpfte damit den fünften Stern. Im Weiteren musste Jay Dschungel-Leberkäse (Kakerlaken und Mehlwürmern in Sülze), pürierten Krokkoschwanz und pürierten Rattenschwanz hinunter würgen. Nach einem Glas flüssiger, vergorener Sojabohnen war für Sarah hingegen Schluss: Sie lehnte die die lebende Raupe sowie den pürierte Hirschhoden ab. Ihre Begründung: "Ich bin Vegetarierin. Ich kann Tiere nicht töten!" Interessant, dass zuvor ihre ehemals beste Freundin Gina-Lisa RTL verraten hatte, dass Sarah überhaupt keine Vegetarierin ist: " Also meine Mama hat für die schon Spaghetti Bolognese gekocht! Aber da muss sie halt keine Kakerlaken essen, ist schlau von ihr, da sag ich ja auch nix“, zitiert RTL Gina-Lisa auf seiner Homepage. Jay kippte dann doch noch das Glas pürierte Hirschhoden hinunter… Insgesamt als neun Sterne.

Nach der Dschungelprüfung richtete Sarah ein paar Worte an die Zuschauer: "Danke, dass ihr mich gewählt habt. Ich bin an dieser Prüfung gewachsen. Ich liebe Tiere und ich bin mir treu geblieben." Jay verlor hingegen weniger Worte - er ging ins Gebüsch und musste sich übergeben.

Sarah erneut für Prüfung nominiert

Nachdem sich Jay von seinem Mageninhalte entledigt hatte, gab es aber auch Trost von Sarah: "Du kannst dir die Prüfung von gestern nicht vorstellen, die war noch schlimmer." Jay war fassungslos, sagte nach der Rückkehr ins Camp zu den anderen: „Ich musste mich übergeben. Da sagt die zu mir: Meine Prüfung gestern war schlimmer. Was ist denn das für eine?“ Mathieu Carrière meinte dazu: "Die lebt halt in ihrer eigenen Welt."

Ex-Kommunarde Rainer Langhans suchte die Vier-Augen-Therapie und bekam erst einmal von Sarah zu hören: "Ich bin ein Kämpfer, und das wird mir gerade klar. Ich bin eine starke Frau." Das sah Langhans anders: "Du bist das nicht. Du kannst mit dieser Tour dein asoziales Verhalten nicht länger durchhalten." Und Langhans setzt nach: "Du denkst, du weißt schon alles, deshalb kann dir auch keiner etwas sagen." Schließlich kommt Sarah selbst zu der Erkenntnis: "Ich verstehe das nicht so recht…"

Am Ende wurde erneut Sarah von den Zuschauern beim Telefonvoting für die nächste Dschungelprüfung - das "Boot des Grauens" - nominiert. Das konnte man aber nach dem ganzen Geheule, Gezicke und Gejammer der vermeintlichen Vegetarier-Blondine durchaus verstehen… Und vielleicht wächst Sarah auch an dieser Prüfung.

Markus Lenz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.