Was ist an diesem Gesicht gemacht?

Mola draußen - Winfried gesteht Schönheits-OP

+
Winfried Glatzeder erzählt von seinen Schönheitsoperationen. Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Sydney - Frauenschwarm Marco muss zu seiner ersten Dschungelprüfung antreten - und erleidet Todesängste. Währenddessen gesteht Winfried Glatzeder, dass er sich im Namen der Schönheit hat operieren lassen.

An Tag 10 der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" muss Julian Stoeckel das Dschungelcamp verlassen. Die Zuschauer haben ihn aus den verbliebenen neun Kandidaten ausgewählt und nach Hause geschickt. Der Abschied von seinen Mitbewohnern fällt tränenreich aus. Larissa und Melanie weinen, auch Gabby sieht mitgenommen aus. Da kann sich auch der Berliner Designer nicht mehr zurückhalten und es kullern Tränen über sein Gesicht. "Ich finde es so süß, wenn man sich mag und die Emotionen so hoch kommen", sagt er mit tränenerstickter Stimme direkt nach seinem Auszug.

Wütender Winfried Glatzeder schlägt zu

Auch Mola draußen

Auch für Mola Adebisi ist das Dschungel-Abenteuer beendet. Er bekam die wenigsten Zuschauerstimmen und ist damit nach Michael Wendler (ging freiwillig), Corinna Drews und Julian F.M. Stöckel der nächste, der aus dem Camp ausziehen muss.

Marco Angelini muss zur Dschungelprüfung "In die Enge getrieben"

Larissa kann sich wieder entspannt zurücklehnen. Auch heute muss sie nicht zur Dschungelprüfung antreten. Dieses Mal hat es ihren Landsmann Marco Angelini getroffen. Bei "In die Enge getrieben" muss der 29-Jährige in einem Glas-Tunnel, bestehend aus drei Kammern, insgesamt acht Sterne erkämpfen. Aus der ersten Kammer muss nacheinander acht, farblich markierte Schlüssel zwischen Spinnen, Kakerlaken und Grillen herausholen. Mit dem jeweiligen Schlüssel kriecht der Sänger dann durch die beiden anderen Kammern, in denen ihm Schlangen auflauern. In der letzten Kammer, die fast bis oben mit Wasser, Aalen, Flusskrebsen und Schlammkrabben gefüllt ist, gilt es, mit dem jeweiligen Schlüssel die richtige Box zu öffnen, in der sich dann ein Stern befindet. Trotz seiner Angst vor Schlangen tritt Marco Angelini die Dschungeprüfung an. Nachdem er in den zehn Minuten fünf Sterne erspielt hat, verrät er völlig außer Atem: "Das Schlimmste, das ist das Wasserbecken, weil du glaubst, da stirbst du, weil du keine Luft kriegst. Die Schlange war ein Dreck dagegen. Wenn ich jetzt bisschen mehr Frau wäre, würde ich jetzt weinen!"

Zurück im Camp hat er sich von seinem Trauma noch immer nicht erholt. "Das ist das Schlimmste, was mir je passiert ist", erzählt er seinen Mitbewohnern, die zunächst ungläubig reagieren. Er berichtet von der riesigen Schlange, die sich ihm immer wieder in den Weg gelegt hat und davon, wie er immer wieder versucht hat, in der Wasserkiste nach Luft zu schnappen. "Ich bin ehrlich: Ich möchte zur nächsten Prüfung nicht gehen. Es war grauenhaft." Trost bekommt er danach von Larissa, Gabby und Winfried.

Winfried berichtet von seinen Schönheits-Operationen

Während Marco Angelini in einer Wasserkiste mit seinen Todesängsten ringt und versucht, acht Sterne zu ergattern, bricht Winfried Glatzeder am Camp-Lagerfeuer ein Tabu: Er hat sich für die Schönheit unters Messer gelegt, gesteht er den anderen Kandidaten. Larissa will natürlich wissen, an welcher Körperstelle sich der Schauspieler hat verschönern lassen. Etwa die Haare? Nein, Wienfried mochte die Tränensäcke unter seinen Augen nicht. "Ich bin dadurch nicht jünger geworden, aber ich hasste diese Fettpolster", erklärt er. Doch damit genug. Bei einer weiteren OP hat Winfried noch einmal seine Augen verschönern und dafür Ober- und Unterlid straffen lassen. "Und das war sehr teuer und hat mir sehr wehgetan." Larissas Kommentar dazu: "Ich habe noch nie eine Schönheitsoperation gehabt."

Wer jetzt meint, dieses Gespräch zwischen Larissa und Winfried könnte zu einem neuen Tiefpunkt in ihrer Beziehung geführt haben, irrt. Im Gegenteil: Der 61-jährige Schauspieler gibt sich der österreichischen Blondine gegenüber ganz väterlich. Er erklärt ihr wie eine Petroleumlampe funktioniert. Gemeinsam reinigen die beiden Streithähne das Leuchtmittel und schließlich schafft es Larissa sogar, sie anzuzünden.

Friede, Freude, Eierkuchen im Dschungelcamp. Ob das wirklich so bleibt?

Dschungelprüfung: Marco gerät in Wasserkiste in Panik

Dschungelprüfung: Marco gerät in Wasserkiste in Panik

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.