Unwetter: RTL räumt Dschungelcamp

Köln/Australien - RTL hat das Dschungelcamp evakuiert! Wegen starker Regenfälle in Australien droht nun die Show sogar zu platzen.

Mehr Infos zur Show und exklusive Fotos auf RTL.de

Ein Unwetter mit heftigen Regenfällen hat das Dschungelcamp am Dienstag (deutscher Zeit) unter Wasser gesetzt. Ein kleiner Bach, der am Camp vorbei fließt, hat sich zu einem vier Meter breiten Fluss entwickelt. Das berichtet RTL auf seiner Homepage.

Lesen Sie auch:

Wiesn-Wirt mit Klage gegen Dschungelcamp erfolgreich

Die Camp-Bewohner mussten ihre Sachen packen und Zuflucht in dem kleinen Holzhaus suchen, in dem sonst das Dschungeltelefon ist. Eva und Mathieu mussten wegen des Unwetters sogar ihre Schatzsuche abbrechen.

Falls es noch länger regnet, so eine RTL-Sprecherin, droht sogar das Ende der Show.

Indira, Sarah und Gitta: So sexy ist das Dschungelcamp

Indira, Sarah und Gitta: So sexy ist das Dschungelcamp

Auch wenn die Show nicht abgebrochen wird: An den nassen Hängematten und den Klamotten dürften die Kandidaten noch länger ihre Freude haben...

len

Rubriklistenbild: © RTL

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.