Sixpack und Fußball-Leidenschaft

Er ist das neue Gesicht bei "GZSZ"

Felix van Deventer, GZSZ
+
Der Hamburger Felix van Deventer (18) ist das neue Gesicht bei "GZSZ".

Potsdam - Die RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekommt Zuwachs. Das neue Gesicht in der Serie gehört einem 18 Jahre alten Hamburger mit Sixpack und einer Leidenschaft für Fußball.

Neues Gesicht beim RTL-Dauerbrenner „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ („GZSZ“): Der Hamburger Felix van Deventer (18) steigt am 25. Juli als Jonas Seefeld bei der Serie ein. Der junge Darsteller steht bereits seit sieben Wochen in Potsdam-Babelsberg vor der Kamera - sehr zur Begeisterung seiner älteren Schwester (24). „Die ist totaler "GZSZ"-Fan“, berichtete van Deventer. Seine ganze Familie sei stolz auf ihn und unterstütze seinen Karriere-Weg, sagt er - auch wenn er dafür nach seinem Umzug von Hamburg nach Berlin von der Schule gegangen ist. "Aber ich will alle Prüfungen nachholen. Nur momentan ist das etwas schwierig“, gesteht er in der "Bild"-Zeitung. Immerhin: Die Mittlere Reife hat van Deventer in der Tasche.

Seinen Kolleginnen hat es die sportliche Figur samt Sixpack angetan. Damit das so bleibt, trainiert der 18-Jährige in seiner Freizeit im Fitnessstudio in Potsdam. Außerdem mag er Fußball und Beatbox, beherrscht Handstand und Flik-Flak.

Das ist Felix' Rolle bei "GZSZ"

Viel Zeit für Hobbys bleiben dem gebürtigen Hamburger jedoch nicht. Fast täglich steht er derzeit vor der Kamera. „Disziplin und Pünktlichkeit sind da das A und O“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Für den Fan von Matthias Schweighöfer kein Problem: „Meine Mutter hat mich gut erzogen“, meinte er mit schelmischen Grinsen.

Ab Folge 5544 wird van Deventer in einer der „GZSZ“-Hauptrollen auf dem Bildschirm zu sehen sein. Er spielt den Sohn von Maren Seefeld (Eva Mona Rodekirchen), der bislang bei seinem Vater in München gelebt hat. In Berlin will er nun seinen Traum verwirklichen, ein bekannter DJ zu werden. Jonas sei „ein sympathischer Junge mit ziemlich viel Energie, Humor und Charme“, analysiert er seine Rolle gegenüber dem "Express". Er sieht dabei Parallelen zu sich selbst: „Ich bin sportlich, humorvoll und immer gut drauf“, so van Deventer.

Auch die Serie selbst beschreitet musikalisch neue Wege: Der Erkennungstitel von „GZSZ“ wurde neu aufgenommen, ab 1. Juli ist „Ich seh in dein Herz“ von Glasperlenspiel zu hören, teilte RTL mit.

dpa/hn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.