Neue Crew für Dieter Bohlen

Hunziker folgt Gottschalk in Supertalent-Jury

+
Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker sitzen ab Herbst in der "Das Supertalent"-Jury.

Berlin - Zuerst Thomas Gottschalk (61), jetzt auch noch Michelle Hunziker. Die RTL-Show “Das Supertalent“ bekommt Verstärkung von den früheren “Wetten, dass..?“-Moderatoren.

Die 35-jährige Schweizerin wird in der neuen Staffel der Castingshow ab Herbst 2012 neben Gottschalk und Jurychef Dieter Bohlen über die Talente urteilen, teilte der Privatsender am Freitagabend mit. Er bestätigte damit eine Vorabmeldung der “Bild“-Zeitung (Samstagausgabe).

“Ich freue mich sehr, mit meinen Lieblingskollegen Dieter und Thomas in einer Jury zu sitzen. Mit beiden habe ich bereits gearbeitet, wir kennen und wir mögen uns. Das wird ein großer Spaß, und ich bin sehr gespannt auf die vielen unterschiedlichen Talente, die wir sehen werden“, sagte Hunziker laut RTL. Sie hatte bereits in den Jahren 2002 bis 2004 die Show “Deutschland sucht den Superstar“ moderiert, in der Bohlen ebenfalls Oberjuror ist. Im Mai saß sie neben Bohlen in der Jury von “DSDS Kids“. Mit Gottschalk hatte sie seit 2009 die ZDF-Show “Wetten, dass..?“ präsentiert, bis dieser sich Ende 2011 von der Sendung verabschiedete.

Das Engagement von Gottschalk beim “Supertalent“ war am Freitagmittag von RTL bestätigt worden, nachdem Medien darüber berichtet hatten. Seine ARD-Vorabend-Talkshow “Gottschalk Live“ war vor knapp zwei Wochen wegen schwacher Quoten beendet worden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.