Für Indira ist die Dschungel-Romanze vorbei

+
Indira ist von Zuschauern aus dem Camp gewählt worden.

Berlin - Trotz der Romanze mit Sänger Jay Khan haben die RTL-Zuschauer am Donnerstagabend Sängerin Indira Weis aus dem Dschungelcmap gewählt.

Das 31 Jahre alte Ex-Bro'Sis-Mitglied sagte auf das Votum: “Ich hab's euch gesagt: Es kann immer passieren.“ Die Entscheidung sei aber okay. Fassungslos reagierte Sänger Jay Khan, der seit einigen Tagen mit Indira geturtelt hatte. Die Kameras filmten das Pärchen unter anderem beim Knutschen im See. Die selbst ernannte “Super-Indi“ sprach noch bei einem Einspieler am Donnerstag über ihre Gefühle für Jay.

Lesen Sie auch:

Rainer Langhans fühlt sich von RTL gelinkt

Indira und Jay - die inszenierten Zungenküsse

Allerdings war die Liebelei von mehreren Seiten infrage gestellt worden: Vor ihrem Auszug beschuldigte Model Sarah Knappik Jay, bereits vor Beginn der Sendung “Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ eine inszenierte Liebesgeschichte geplant zu haben. Und auch der Sender zeigte Beiträge, in denen die Glaubwürdigkeit hinterfragt wurde. Wie echt die Liebe ist, diskutierten zudem sowohl die Camp-Bewohner als auch viele Zuschauern etwa im Internet.

Dschungelcamp: Das sind die 11 Kandidaten

Dschungelcamp: Das sind die 11 Kandidaten 2011

Als einzige Frau kämpft nun Schauspielerin Katy Karrenbauer um den Titel “Dschungelkönig“, der am kommenden Samstagabend deutscher Zeit verliehen wird. Ihre Konkurrenten sind Jay, Schwimmer Thomas Rupprath und Moderator Peer Kusmagk. Am Freitagabend sollen die Zuschauer noch einen der vier Kandidaten aus dem Camp werfen. Die Wahl per Telefonabstimmung gegen Schauspieler Mathieu Carriere hatten am Mittwochabend 7,68 Millionen Zuschauer (29,9 Prozent) verfolgt. Gestartet war die fünfte Staffel aus dem Camp im Osten Australiens am 14. Januar mit elf Kandidaten.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.