Indira und Jay - die inszenierten Zungenküsse

+
Indira und Jay haben den Zuschauern im Dschungelteich eine oskarreife Liebesszene präsentiert.

Sydney - Im Dschungelcamp geht's zur Sache: Jay und Indira haben sich nach einer kleinen Auseinandersetzung zu einem Versöhungs-Tête-à-tête im Teich verabredet. Die Zuschauer bekamen eine oskarreife Liebesszene zu sehen...

Lesen Sie dazu auch:

Dschungel: Ist Jay Khan schwul?

Sarah geht freiwillig: "Ich bereue nix"

Gute Quote: 45 Minuten mehr Dschungelcamp

Eklat im Dschungelcamp: Sarah geht freiwillig

Zuvor hat sich Jay jedoch mit einem ungewöhnlichen Workout fit gemacht: Rainer Langhans (70) musste als Gewicht herhalten und klammerte sich zu diesem Zweck wie ein Äffchen auf dem Rücken des Sängers fest, während dieser mehrere Kniebeugen absolvierte. In Zukunft muss sich der 28-Jährige allerdings jemand anderen suchen, der sich für ihn zum Affen macht, weil Alt-Hippie Rainer im Anschluss seine Koffer gepackt und das Camp verlassen hat.

Lesen Sie dazu auch:

Langhans will im Dschungel das Sterben lernen

Dschungel: Eva hat zehn Kilo abgenommen

Dream-Team knackt den Dschungel-Automaten

Fünf Sterne für Peer und Abflug für den nächsten Star

Indira und Jay: Heiße Nacht in Ketten

Darum lieben die Deutschen das Dschungelcamp

Jay und Indira haben das prompt zum Anlass genommen, um über ihre Motivation auf die Dschungel-Krone zu diskutieren. Der 28-Jährige unterstellte Indira, sie sei - ganz im Gegensatz zu ihm - total heiß auf den Titel der Dschungelkönigin. Die wiederum reagierte wütend und wies die Vorwürfe von sich. Völlig klar, dass auf diese kleine Auseinandersetzung eine gebührende Versöhnung folgen musste. Zu diesem Zweck wartete Jay einen vermeintlich günstigen Moment ab, um sich mit Indira zu einem heimlichen Tête-à-tête im Dschungelteich zu verabreden. Dort angekommen, legen die beiden eine oskarreife Liebesszene hin. Es kommt zum ersten Zungenkuss. Doch ist das wirklich Liebe - oder eiskalt inszeniert? Eher letzteres:

Beim Flüster-Gespräch der Beiden (sie dachten, dass die Mikrofone das Gespräch nicht mehr übertragen können) kam heraus, dass alles genau abgesprochen ist.

Indira ging ganz dicht an Jays Ohr und meinte, dass sich die Fan-Gemeinschaften seit 13 Tagen eingeschworen hätten: Jay und Indira seien ein Traumpaar. Darauf anwortete Jay: "Die Fronten sind schon gestellt?"

Indira: "Ja, unsere Fronten sind gestelllt. Peer ist nicht annhähernd so cool wie Du. Peer ist ein Depp. Peer ist nicht mehr in den Medien, Peer sieht nicht gut aus. Selbst wenn er Dschungelkönig werden sollte, wird es ihm nicht viel bringen."

Jay: "Alles klar, wir sollten später baden gehen". Kurz darauf sah man das "Traumpaar" im Teich - und wie Jay stets darauf achtete, dass die Kameras ihn bei den heißen Küssen auch gut im Bild haben...

Dschungelcamp: Das sind die 11 Kandidaten

foto

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

Thomas und Peer sind unterdessen zur Dschungelprüfung "Die Vögel" angetreten. Rücken an Rücken aneinandergekettet und mit Futter eingeschmiert haben sie in einem Käfig mit hungrigen Straußen sechs Sterne ergattert.

Indira, Sarah und Gitta: So sexy ist das Dschungelcamp

Indira, Sarah und Gitta: So sexy ist das Dschungelcamp

Mathieu Carrière (60) hat am Abend von den Zuschauern am wenigsten Stimmen erhalten und muss deshalb das Camp verlassen. Der Schauspieler sagte nach der Entscheidung: “Es ist okay.“ Die verbleibenden fünf Urwaldbewohner der Sendung “Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ bedauerten den Rauswurf. “Tut mir leid, dass ich euch jetzt nicht mehr unterstützen, auf die Nerven gehen kann“, sagte der 60-Jährige zum Abschied.

Die nächste Dschungelprüfung heißt "Tarzan und Jane": Die fünf noch im Camp verbliebenen Stars müssen sich dafür an einem langen Seil über einen See schwingen und dann so abspringen, dass der im See schwimmende Stern von ihnen getroffen und dessen Fläche in der Mitte durchgebrochen wird.

mm

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.