"Keep Your Light Shining":

Zuschauer spotten über ProSieben-Moderatorin

+
50.000 Euro Preisgeld bekam Sieger Willy Hubbard - Moderatorin Annica Hansen dafür nur Zuschauer-Spott.

Berlin - Zwar ohne Technik-Panne, dafür aber mit miesen Quoten ist die erste Folge von "Keep Your Light Shining" auf ProSieben über die Bühne gegangen. Auch die Moderatorin konnte nicht überzeugen.

Die Premiere der Musik-Show „Keep Your Light Shining“, bei der sich das Fernsehpublikum über Smartphone-App und Internet-Homepage beteiligt, ist ohne Technik-Pannen über die Bühne gegangen. Die ProSieben-Zuschauer konnten am Donnerstagabend problemlos über die Gesangstalente im Kölner Studio abstimmen. Beim ARD-"Quizduell", bei dem die Zuschauer ebenfalls per App-Voting mitmachen können, hatte es tagelang Probleme mit der Technik gegeben.

Die Kandidaten der Musik-Sendung hatten in jeder Runde 30 Sekunden Zeit, die Zuschauer zu Hause zu überzeugen. Diese konnten während des kurzen Auftritts am Laptop oder Smartphone auf einen von zwei Buttons drücken: Daumen rauf oder Daumen runter. Der Sänger mit der wenigsten Zustimmung schied aus, alle anderem kamen eine Runde weiter.

Gewinner der ersten von drei geplanten Live-Shows wurde Willy Hubbard aus Kaiserslautern. Der 33-Jährige ging unter den Augen von Stargast Ricky Martin - er war kurzfristig für Gary Barlow eingesprungen - mit 50.000 Euro Preisgeld nach Hause.

"Keep Your Light Shining": Schwache Quoten zum Start

Zum Start der Show gab es allerdings schwache Quoten. Nur 1,17 Millionen schalteten die Premiere am Donnerstagabend um 20.15 Uhr ein. Das entspricht einem Marktanteil von 4,5 Prozent.

Doch nicht nur die Quoten könnten besser sein - auch die Moderation von Annica Hansen kam bei den Zuschauern nicht gerade gut an. Die 31-Jährige wirkte unsicher, verhaspelte sich und setzte Teile ihrer Moderation in den Sand. 

Auf Twitter ließen die ersten Kommentare zu Hansen nicht lange auf sich warten. "Annica Hansen finde ich so angenehm wie die Whatsapp Werbung", schreibt ein Twitter-User. "Ich will der Moderatorin einen Daumen runter geben", sagt ein anderer. Hansen wurde durch ihre Scripted-Reality-Show "Annica Hansen - der Talk" auf Sat.1 bekannt. Ein Shitstorm brachte das Ende dieser Sendung.

dpa/mm

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.