Mathieu schreibt Schleim-Brief an Peer

+
Bei seinem Auszug aus dem Deschungelcamp würdigt Mathieu (rechts) Peer keines Blickes.

Brisbane - Nach dem Rauswurf aus dem Dschungelcamp hat Mathieu Carrière einen ziemlich schleimigen Entschuldigungs-Brief an seinen Ex-Kumpel Peer Kusmagk geschrieben:

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

Anfangs waren Mathieu und Peer noch beste Freunde - als Matthieu aus dem Dschungelcamp rausgeworfen wurde, herrschte zwischen beiden merklich Eiszeit. Als Mathieu aus dem Camp auszog, ging er eiskalt an Peer vorbei und würdigte ihn keines Blickes. Peer seinerseits suchte offensichtlich noch Kontakt zu seinem Ex-Kumpel. Vergeblich!

Zuvor hatte Mathieu sich in Sachen Lästereien über Peer mehrfach selbst unterboten: Gegenüber Indira meinte Mathieu, dass Peer an einer Aufmerksamkeits-Defizit--Störung leide, sich nicht konzentrieren könne und möglicherweise manisch sei.

Indira, Sarah und Gitta: So sexy ist das Dschungelcamp

Indira, Sarah und Gitta: So sexy ist das Dschungelcamp

Kaum wieder in Freiheit betreibt Mathieu Schadensbegrenzung. Auf seiner Homepage hat er einen kurzen Brief an Peer veröffentlicht. Die wenigen Zeilen triefen vor Schleim Das ist Matthieus Brief im Wortlaut:

"An Peer…

Ich werde mich am Sonntag bei der Abschlußparty im Baumhaus von ganzem Herzen bei Peer entschuldigen! Nach dem Gau mit Sarah versus Jay hatte ich Scheuklappen auf. Nicht Peer zeigte in diesem Fall schlechte Menschenkenntnis, sondern ich. Er hat einen kühlen Kopf behalten und ist bei sich geblieben. Danke für den Spiegel, den du mir vorgehalten hast. Alle Achtung! Ich ziehe meinen Hut vor dir Peer, mein Lieber. Ich hoffe, du wirst mir verzeihen und wir werden beide in deinem Restaurant unsere Versöhnung feiern! Alles Gute!

Du warst der Sleeper, der Joker, der Meisterkoch, der beste Freund im Dschungel und bist (nicht nur für mich) der wahre König!"

Wirft Mathieu sich aus Berechnung wieder an Peer ran? Das jedenfalls mutmaßt die Medien-Nachrichtenseite "Meedia": "Das ,nicht nur für mich' in Klammern ist bezeichnend. Offenbar hat der Schauspieler Mathieu Carrière nach seinem Rauswurf aus dem Dschungelcamp in der Presse und im Internet gelesen, dass Peer mittlerweile als Publikumsliebling und Top-Favorit der Show gilt."

Und da wolle Mathieu sich offenbar wieder mit dem möglichen Dschungel-König gut stellen, vermutet "Meedia".

Der Schleim-Brief an Peer ist nur ein Teil von Mathieus Versöhnungs-Offensive. Gleich nach seinem Auszug aus dem Camp gab er der "Neuen Presse" (Hannover) ein Interview. Dort sagt Carrière:

"Das mit Peer hat mir sehr wehgetan, und ich weiß jetzt: Das war teilweise meine Schuld. In der Krise mit Sarah habe ich ihn verletzt, ich habe mich zu sehr auf die Seite der Gruppe geschlagen, das tut mir leid. Ich werde mich bei Peer entschuldigen, wenn er aus dem Camp kommt."

Bleibt abzuwarten ob Peer die Entschuldigung seines Ex-Kumpels auch annimmt...

fro

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.