Ranking-Show "Deutschlands Beste!"

Nach Manipulation: ZDF löst Redaktionsteam auf

Fernsehsendung "Deutschlands Beste"
+
Das für die Fernsehsendung "Deutschlands Beste" zuständige Redaktionsteam wurde vom ZDF aufgelöst.

Mainz - Nach gezielten Manipulationen in der Ranking-Show „Deutschlands Beste!“ will das ZDF die zuständige Redaktion auflösen.

„Die Mitglieder des Redaktionsteams, das für die beiden Shows „Deutschlands Beste“ zuständig war, bekommen neue Aufgaben“, laute der Vorschlag, den man dem Programmausschuss des Fernsehrats vorlegen werde, teilte das ZDF am Donnerstag in Mainz mit. Das Kontrollgremium berät an diesem Freitag in Berlin über die Folgen des Falls. Das Team, um das es geht, gehört zur Hauptredaktion Show. Das „Handelsblatt“ hatte am Donnerstag online über die personellen Konsequenzen berichtet.

ZDF-Redakteure hatten bei dem Show-Zweiteiler „Deutschlands Beste!“, der Anfang Juli gesendet wurde, ein Umfrage-Ranking gefälscht und nach eigenen Angaben eingeladene Gäste hochgestuft. Unterhaltungschef Oliver Fuchs trat in der vergangenen Woche zurück. Die zuständige Teamleiterin büßte ihre Führungsfunktion ein und wurde wie eine weitere Redakteurin abgemahnt. Das ZDF schlägt laut „Handelsblatt Online“ weitere Änderungen vor, um so etwas künftig zu verhindern. Es werde an Regeln zur Einbeziehung von Zuschauerumfragen in Sendungen und Angebote gearbeitet, um die Befragung und die Ergebnisse transparent in der Sendung und begleitend im Internet darzustellen.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.