Nur noch Titanic und Avatar einzuholen

Neuer "Star Wars"-Film jetzt dritterfolgreichster Film aller Zeiten

Los Angeles - Die Erfolgsgeschichte des neuen "Star Wars"-Films geht weiter: Nach einem erfolgreichen Start in China verdrängte "Das Erwachen der Macht" auf der Liste der weltweit erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten "Jurassic World" von Platz drei.

Das teilte der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney am Sonntag mit. Im Rennen um den weltweit erfolgreichsten Film muss das neue "Star Wars"-Abenteuer jetzt nur noch an "Avatar" und "Titanic" vorbeiziehen.

Weltweit spielte der neue "Star Wars"-Film nach Angaben von Disney inzwischen 1,73 Milliarden Dollar (1,58 Milliarden Euro) ein. Allein an diesem Wochenende kamen demnach noch einmal rund 145,9 Millionen Dollar hinzu, davon allein 53 Millionen Dollar in China. "Avatar" von Star-Regisseur James Cameron hatte weltweit 2,79 Milliarden Dollar eingespielt, gefolgt vom Kino-Epos "Titanic" mit 2,19 Milliarden Dollar.

In Nordamerika ist "Das Erwachen der Macht" schon jetzt der erfolgreichste Film aller Zeiten. Er spielte in Kanada und den USA inzwischen 812 Millionen Dollar ein. Bislang hatte "Avatar" mit 760,5 Millionen Dollar den Nordamerika-Rekord gehalten.

Fans auf der ganzen Welt hatten der "Star Wars"-Fortsetzung entgegengefiebert. Der Film, in dem auch die Urbesetzung um "Han Solo" Harrison Ford, "Luke Skywalker" Mark Hamill und "Prinzessin Leia" Carrie Fisher mitwirkt, feierte am 15. Dezember in Los Angeles Weltpremiere. Drei Tage später kam er auch in Deutschland in die Kinos. Experten rechnen damit, dass "Das Erwachen der Macht" letztlich das Rennen um den ersten Platz gewinnen wird.

Rubriklistenbild: © AFP

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.