Fünf Sterne für Peer und Abflug für den nächsten Star

+
Peer trat zur "härtesten Prüfung aller Zeiten" an.

Sydney - Peer musste am neunten Tag im Dschungel zur "härtesten Prüfung aller Zeiten" antreten. Indira und Jay sorgten für noch mehr heiße Szenen. Und wieder flog ein Promi aus dem Camp. Diesmal traf es eine Frau.

Lesen Sie dazu auch:

Schlangenbeschwörerin Sarah im "Boot des Grauens"

Atemnot! Model Sarah bricht Dschungelprüfung ab

Langhans im Dschungelcamp: So fiebert sein Harem mit

Vorbei ist das Dschungelabenteuer für Eva. Die 67-jährige Sängerin der "Jacob Sisters" wurde vom Publikum rausgewählt. Etwas irritiert reagierten die anderen Camp-Bewohner. Wer soll denn jetzt kochen, lautetet das einhellige Fazit. Unterdessen musste Peer zur "härtesten Prüfung aller Zeiten" antreten . "Ab durch die Wand", lautete das Motto. Eswar genau die Prüfung, die Sarah wenige Tage zuvor nach einer Minute und elf Sekunden abgebrochen hatte.

Mehr Infos zur Show und exklusive Fotos auf RTL.de

Der Schauspieler musste innerhalb von acht Minuten durch ein enges Tunnelsystem krabbeln und die zehn versteckten Sterne finden. Auf seinem Weg traktierten ihn Kakerlaken und Ratten.

Dschungelcamp 2011: Das sind die Kandidaten

Dschungelcamp: Das sind die 11 Kandidaten 2011

Peer schaffte es rechtzeitig ins Ziel - allerdings nur mit fünf Sternen. Sichtlich enttäuscht, versuchte seine durchwachsene Leistung mit einem Scherz wegzulachen: „Ich habe gedacht, wenn wir jetzt jeder eine volle Mahlzeit kriegen, bekommen wir Probleme mit dem Magen. Deshalb habe ich fünf Sterne mitgebracht, damit wir jeder eine halbe Mahlzeit bekommen."

Lesen Sie dazu auch:

Dschungelcamp: Wieder neuer Rekord

Sarah verweigert Dschungelprüfung: Geht sie jetzt?

Darum lieben die Deutschen das Dschungelcamp

Nur vier Essensrationen für elf Dschungel-Camper

Bereits um halb sieben am Morgen waren Indira und Jay von ihrer Schatzsuche zurückgekehrt - ohne Truhe. Doch bevor sie von ihrer gemeinsamen Nacht berichteten, genehmigten sich die Turteltauben eine ausgiebige Dusche - und sorgten für noch mehr heiße Szenen. Das schien die Fantasie der beiden förmlich zu beflügeln, denn als ihre Mitstreiter sie wegen der nicht vorhandenen Schatzkiste zur Rede stellten, tischten Indira und Jay Ausreden auf.

Indira, Sarah und Gitta: So sexy ist das Dschungelcamp

Indira, Sarah und Gitta: So sexy ist das Dschungelcamp

In Waheit waren Indira und Jay erschöpft eingeschlafen und haben die Sanduhr verpennt. Die Zeit war bereits zehn Minuten abgelaufen, bevor sich die beiden aus ihrer innigen Umarmung lösten.

Lesen Sie dazu auch:

Schlangenbeschwörerin Sarah im "Boot des Grauens"

Atemnot! Model Sarah bricht Dschungelprüfung ab

Langhans im Dschungelcamp: So fiebert sein Harem mit

Im Mittelpunkt stand am neunten Tag jedoch Gitta. Sie hat nämlich Geburtstag. Und Peer hat sich eine ganz besondere Überraschung für sie ausgedacht: In seinem Kuscheläffchen "Schotti" hatte er Luftballons ins Camp geschmuggelt! Gemeinsam mit Komplize Mathieu bläst er sie auf und schmückt Gittas Bett damit. Die versucht den ganzen Tag über herauszufinden, wem sie diese Überraschung zu verdanken hat.

Lesen Sie dazu auch:

Sarah versagt beim Dschungel-Abi - Welcher Star als Erster ging

Indira und Jay: Heiße Nacht in Ketten

Doch das soll nicht ihr einziges Geschenk bleiben: Zusammen mit Mathieu darf sie auf Schatzsuche gehen. Die beiden sind erfolgreich und tragen die Truhe stolz zurück ins Camp. In der Schatzkiste befindet sich eine Frage, die die Stars gemeinsam beantworten sollen:

"Wer lügt öfter, Frauen oder Männer?"

A) Frauen

B) Männer

(Richtige Antwort: Frauen)

Nach einer kurzen Diskussion tippen sie auf die falsche Antwort und erhalten dafür die Dschungelhit-CD der Zipfelbuben. Pech gehabt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.