Schauspielerin Carolina Vera setzt auf ihre Weiblichkeit

+
Carolina Vera spielt im Stuttgarter "Tatort" die Staatsanwältin Emilia Álvarez.

Osnabrück - In ihrer Rolle als Staatsanwältin Emilia Álvarez im Stuttgarter „Tatort“ wird Schauspielerin Carolina Vera von Kritikerin oft vorgeworfen, zu sehr ihre Weiblichkeit zu betonen. Doch das stört die 41-Jährige nicht. Ganz im Gegenteil.

„Das finde ich super. Ich bin eine Frau, und ich stehe total zu meiner Weiblichkeit“, sagte die 41-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). Ebenso setzt Vera auf Erfolg durch Beharrlichkeit: „Ich verfolge Absichten, da ist etwas in meinem Kopf, das ich mir wünsche. Und dann bleibe ich auch dabei, da kann passieren was will. Ich beiße mich fest und lasse erst wieder los, wenn ich es habe, es geschafft habe, erschaffen habe oder davon ablassen will.“

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.