Krimi-Serie wohl weiter im Ersten

"Sherlock" geht auf viktorianische Zeitreise

+
Die BBC-Serie "Sherlock" ist eine weltweiter TV-Hit.

London - Die britische Krimi-Serie „Sherlock“ kehrt mit einer Sonderepisode zurück. Darin wird der von Benedict Cumberbatch gespielte Meisterdetektiv  einen Fall im London des 19. Jahrhunderts lösen.

Das bestätigte Co-Autor Steven Moffat dem US-Magazin „Entertainment Weekly“. Das 90-minütige Special sei kein Teil der kommenden vierten Staffel, sagte Moffat. Einen Sendetermin gibt es laut BBC noch nicht.

In Deutschland hat das Erste eine Option auf die Rechte der BBC-Reihe, von der hierzulande bisher drei Staffeln gezeigt wurden. „Es geht voraussichtlich weiter“, sagte eine Sprecherin der ARD-Filmtochter Degeto am Dienstag. Auch am Special habe die ARD großes Interesse.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.