Neuer "James Bond" in London angelaufen

"Spectre": Glamouröse Premiere mit Craig, Waltz und Royals

+
Daniel Craig auf dem Roten Teppich.

London - Darauf haben alle James-Bond-Fans gewartet: Am Montagabend feierte "Spectre" in London Weltpremiere. Mit dabei: Daniel Craig, Christoph Waltz und Co.

Update vom 27. Oktober: Warung für alle 007-Fans, hier kommt ein Spoiler! Spielt Christoph Waltz im neuen James-Bond-Film "Spectre" den Oberschurken Blofeld? Die tz hat "Spectre" schon gesehen und löst das Blofeld-Rätsel auf.

Filmstars, Royals und Hunderte Gäste und Fans haben in London die Weltpremiere des neuen James-Bond-Films „Spectre“ gefeiert. Hauptdarsteller Daniel Craig genoss den Trubel in London sichtlich: „Es ist fantastisch“, sagte der 47-Jährige am Montagabend strahlend, während er im Smoking über den roten Teppich ging und mit Fans posierte. „Ich bin begeistert.“ Die Prinzen William und Harry trugen ebenfalls Smokings im Bond-Stil, Williams Frau Kate erschien in einem langen, hellblauen Kleid von Designerin Jenny Peckham.

Begrüßt wurden die königlichen Gäste von den Produzenten Barbara Broccoli und Michael Wilson sowie von Sam Mendes, der nach dem riesigen Erfolg von Vorgänger „Skyfall“ auch bei „Spectre“ Regie geführt hat. Christoph Waltz alias Bösewicht Oberhauser, die „Bond-Girls“ Léa Seydoux im golden-glänzenden Kleid und Monica Bellucci in langer Samtrobe sowie Ralph Fiennes, der Bonds Chef M spielt, gaben Autogramme und Interviews.

In Deutschland kommt der 24. Film der offiziellen Bond-Reihe erst am 5. November in die Kinos, am Mittwoch gibt es aber schon eine Premiere in Berlin, zu der sich unter anderem Craig und Waltz angekündigt haben. Dauer-Gesprächsthema ist derzeit, ob Craig nach vier Bonds noch einen weiteren 007-Film drehen wird. „Ich liebe es, James Bond zu spielen“, sagte er bei der Premiere, die Rolle habe sein Leben verändert - eine klare Antwort blieb er Presse und Fans aber weiterhin schuldig. Zuletzt hatte er in Interviews immer wieder beteuert, er habe sich noch nicht entschieden.

Der neue, zweieinhalbstündige Bond-Thriller nimmt die Zuschauer mit nach London, Rom, Mexiko-Stadt, Marokko und Österreich. „Ich bin sehr aufgeregt, den Film zu sehen“, sagte Naomie Harris, die Eve Moneypenny spielt. Vom Gedränge auf dem Teppich zeigte die 39-Jährige sich schwer beeindruckt: „Es ist eine Premiere wie keine andere, es ist riesig und großartig.“

"Spectre": Bilder der königlichen 007-Premiere

afp

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.