Elisabeth Brück

Stalker bedroht "Tatort"-Kommissarin

+
Elisabeth Brück

Saarbrücken - Im saarländischen "Tatort" spielt sie die Kommissarin Lisa Marx, im wirklichen Leben ermittelt die Polizei gegen einen Unbekannten, der Schauspielerin Elisabeth Brück bedroht.

Der Stalker hat der Schauspielerin nach eigenen Angaben seit Monaten in Briefen Gewalt angedroht: „Ich habe keine Lust, für die Figur, die ich im TV verkörpere, angegriffen zu werden. Ich habe die Briefe an die Kripo weitergeleitet. Jetzt wird ermittelt. Deswegen kann ich zum Stand nicht viel sagen“, erklärte Brück der „Bild“-Zeitung vom Montag.

Sie könne sich sehr gut selbst verteidigen und empfehle jeder Frau, sich nicht zum Opfer machen zu lassen. „Aufrechter Gang, klarer Blick. Wenn ein Irrer merkt, du bist Opfer, dann ist es leicht für ihn“, sagte die Schauspielerin dem Blatt.

9,5 Millionen Menschen sahen am Sonntagabend Brück in dem Fall „Adams Alptraum“ an der Seite von Devid Striesow.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.