Jetzt spricht die "Maschendrahtzaun"-Frau

Maschendrahtzaun: Regina Zindler lästert über Raab

+
Regina Zindler: Der Maschendrahtzaun machte sie berühmt.

München - Mit seinem Song "Maschen-Draht-Zaun" machte Stefan Raab Regina Zindler bekannt. Die Hausfrau musste als Folge ihres "Ruhms" ihr Grundstück verkaufen und umziehen. Sie weint Raab keine Träne nach.

Stefan Raab (48) hat sich während seiner 16-jährigen TV-Karriere auch Feinde gemacht. Schließlich begann der Moderator seine Late-Night-Show TV Total stets damit, lustige TV-Ausschnitte zu zeigen. So mancher Promi, Talkshow-Moderator oder Nachrichtensprecher bekam sein Fett weg...

Eine, die vermutlich stellvertretend steht für alle Opfer des raabschen Humors, ist Regina Zindler, die Hausfrau mit dem Maschendrahtzaun. Vor dem Hintergrund von Raabs Abgang von der TV-Bühne hat nun ausgerechnet sie ziemlich gelästert über den Pro-Sieben-Talkmaster: "Er hat viele Menschen durch den Dreck gezogen, uns auch. Es ist uns egal, was aus ihm wird", sagte sie der Bild.

Der unerwünschte "Ruhm" der Regina Zindler

Zindler war 1999 Teilnehmerin der Gerichtsshow Richterin Barbara Salesch auf Sat1. Darin verlangte sie von ihrem Nachbarn, dass dieser seinen wuchernden Knallerbsenstrauch entfernen sollte, der ihren Maschendrahtzaun beschädigte.

Raab machte den Nachbarschaftsstreit deutschlandweit bekannt, als er ihn in seiner Sendung aufgriff. Er veräppelte Zindler für ihre vogtländische Aussprache der Wörter "Maschendrahtzaun" und "Knallerbsenstrauch" und baute die Videoschnipsel als Originalton in einen selbstkomponierten Song.

Der kam so gut an, dass Raab sich entschloss, ihn zusammen mit der Band Truck Stop im Country-Stil einzuspielen. Ein Musikvideo folgte. Die Maxi-CD mit dem Titel "Maschen-Draht-Zaun" gelangte 1999 in deutsche Hitparade und verkaufte sich bis Anfang 2000 mehr als eine Million Mal. Zindler erhielt zehn Pfennig pro verkaufter Scheibe.

Zindlers Umzug

Doch die öffentliche Aufmerksamkeit wurde immer größer. Boulevardmedien belagerten bald Zindlers Grundstück. Sogar ihr Zaun wurde beschädigt. Das alles wurde der Hausfrau zu viel. Sie verkaufte ihr Grundstück und zog um. Auch bezüglich der großen psychischen Belastung, die sie erfahren habe, sagte Zindler nun: "Der Raab hat sich nie für uns interessiert, nie gefragt, wie es uns geht."

Video: Regina Zindler bei Richterin Barbara Salesch

rat

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.