Endspurt bei der Casting-Show

"The Voice"-Finalisten: keine Zeit für Geschenke

+
Andreas Kümmert steht im Finale der dritten Staffel von "The Voice of Germany" gar nicht fassen.

Berlin - Die Finalisten der Castingshow „The Voice of Germany“ haben vor lauter Stress keine Zeit, Weihnachtsgeschenke zu besorgen.

„Ich habe noch kein einziges Geschenk“, sagte die 17-jährige Debbie Schippers aus Geilenkirchen bei Köln am Montag der Nachrichtenagentur dpa. „Wir kriegen von der Vorweihnachtszeit gar nicht so viel mit“. Sie sei in den letzten drei Wochen nur ein- oder zweimal aus dem Hotel oder dem Studio gekommen. „Die Zeit ist so schnell vorbeigegangen. Es war gerade erst November, und jetzt war schon der dritte Advent“, erklärte der Berliner Chris Schummert (20). Er freue sich, Weihnachten in Ruhe mit seiner Familie zu feiern.

Das Finale der dritten „The Voice“-Staffel läuft am Freitag um 20.15 Uhr auf Sat.1. Neben Schippers und Schummert treten noch Andreas Kümmert (27) aus Gemünden und Judith van Hel (27) aus München gegeneinander an.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.