"The Voice": Zweite Staffel kommt

+
Das Finale der ersten Staffel steigt am 10. Februar.

Berlin - Leichte Entscheidung für ProSieben und Sat.1: Die beiden Schwestersender werden ihre Musikcastingshow “The Voice of Germany“ in eine zweite Staffel schicken,

Dies kündigten ProSieben und Sat.1 am Dienstag in München an. Als Begründung wurde angegeben, die Marktanteile hätten bis zu 30,1 Prozent bei Sat.1 und bis zu 30,9 Prozent auf ProSieben beim Zielpublikum zwischen 14 und 49 Jahren betragen.

““The Voice of Germany“ ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte für Sat.1 und ProSieben und hat das Genre Musikshow in Deutschland neu erfunden“, sagte ProSiebenSat.1-Geschäftsführer Andreas Bartl. “Noch nie gab es so viele einmalige Sänger und erstklassige Musik in einer Show. Deshalb freuen wir uns auf die Fortsetzung von 'The Voice of Germany' ab Herbst 2012.“

"Unser Star für Baku"-Jurorin Alina: Die Bilder des Pop-Chamäleons

"Unser Star für Baku"-Jurorin Alina: Die Bilder des Pop-Chamäleons

Ob die Besetzung der Jury, unter anderem mit Sängerin Nena und Xavier Naidoo, dieselbe bleiben wird, ist noch offen. Das Finale der ersten Staffel ist am 10. Februar.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.