Letzte Runde der ZDF-Show

Tokio Hotel: Comeback bei "Wetten, dass..?"

+
Tokio Hotel melden sich bei "Wetten, dass..?" zurück.

Berlin - Noch drei Mal präsentiert Markus Lanz "Wetten, dass.." - und startet mit einem Knaller in die letzte Runde. Tokio Hotel melden sich zurück und treten bei der ZDF-Sendung auf.

Noch drei Mal „Wetten, das..?“ im ZDF - Dann ist Schluss mit der prominentesten deutschen Fernsehshow. Zu Beginn der Abschiedstournee sollen in Erfurt am 4. Oktober (20.15 Uhr) die Band Tokio Hotel und Popsänger Bryan Adams die Quoten der Sendung, die in den vergangenen Monaten unter Zuschauerschwund litt, wieder nach oben treiben. Außerdem ist ein Vorgeschmack auf das Musical „Das Wunder von Bern“, das im November in Hamburg Premiere feiert, geplant. Das teilte das ZDF am Freitag mit. Gastgeber Markus Lanz begrüßt auch unter anderen die US-Filmschauspielerin und Regisseurin Diane Keaton und die deutsche Schauspielerin ChrisTine Urspruch („Tatort“). Lanz wird mit „Wetten, dass..?“ danach noch in Graz und Nürnberg - dort ist am 13. Dezember auch das Finale - antreten.

"Wetten, dass..?" wir diese Show vermissen werden

"Wetten, dass..?" wir diese Show vermissen werden

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.