Variety: "Avatar" überflügelt "Titanic"

Los Angeles - James Cameron ist mit seinem Erfolg an den Kinokassen erneut “König der Welt“ geworden: Sein neuer Film "Avatar" hat so viel Geld eingespielt wie noch kein Film zuvor.

Wie das Filmblatt “Variety“ am Dienstag berichtete, hat Camerons Mega-Hit “Avatar“ als erfolgreichster Film der Welt den bisherigen Rekordhalter, das Schiffsuntergangsdrama “Titanic“, überflügelt. Das Studio 20th Century Fox wollte die genauen Zahlen am Dienstag bekannt geben. Nach weiteren Rekordeinnahmen am Wochenende stand es bereits am Montag fest, dass Cameron seinen eigenen “Titanic“-Rekord knacken würde. Damit ist nun sein 3D-Spektakel “Avatar“ über die blauen Außerirdischen der größte Box-Office-Hit in der Geschichte des Films und seine “Titanic“ die Nummer zwei auf der Weltrangliste.

Dreizehn Jahre lange konnte die “Titanic“ mit einem weltweiten Einspiel von 1,843 Milliarden Dollar den Spitzenplatz verteidigen. Dem durch “Avatar“ auf den zweiten Rang versenkten Drama folgt an dritter Steller “Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ (2003).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.