"Desde allá“ von Regisseur Lorenzo Vigas

Venedigs Goldener Löwe für Debütfilm aus Venezuela

+
Regisseur Lorenzo Vigas freut sich über die Auszeichnung.

Venedig - Das Drama „Desde allá“ des Regisseurs Lorenzo Vigas aus Venezuela hat den Goldenen Löwen der 72. Internationalen Filmfestspiele Venedig gewonnen. Das gab die Jury am Samstagabend bekannt.

Der Film, dessen englischer Titel „From Afar“ lautet, erzählt von einer emotional und sexuell aufgeladenen Beziehung zwischen einem Teenager und einem älteren Mann. Das Drama ist Vigas' Spielfilmdebüt. Im Wettbewerb hatten 21 Beiträge um die Auszeichnungen konkurriert. Präsident der neunköpfigen Jury war in diesem Jahr der mexikanische Regisseur Alfonso Cuarón („Gravity“).

Das Filmfest Venedig ist das älteste der Welt. Es gehört neben den Festivals in Berlin und Cannes zu den wichtigsten der Branche. Im vergangenen Jahr hatte ein Werk aus Schweden den Goldenen Löwen gewonnen: Der Regisseur Roy Andersson wurde für seinen episodisch erzählten Film „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“ ausgezeichnet.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.