Das sagt der Entertainer

"Wetten, dass..?"-Comeback mit Gottschalk?

Thomas Gottschalk
+
Thomas Gottschalk wird nicht zu "Wetten, dass..?" zurückkehren.

Mainz - "Wetten, dass..?" bald wieder mit Thomas Gottschalk? Der Entertainer äußerte sich zu Gerüchten über ein mögliches Comeback der beliebten Fernsehsendung, die eigentlich abgesetzt werden sollte.

Das ZDF und Thomas Gottschalk (64) haben Spekulationen über ein angebliches Comeback des Moderators mit der Fernsehshow „Wetten, dass..?“ zurückgewiesen. „Absoluter Unsinn“, zitierte die „Bild“-Zeitung den Entertainer. Ein Sprecher des Mainzer Senders sagte am Mittwoch, es gebe keine Pläne, den Showklassiker fortzusetzen. „Es bleibt bei den Plänen des ZDF. Zum Jahresende endet 'Wetten, dass..?'.“

Die Zeitschrift „Bunte“ hatte vorab gemeldet, dass das ZDF den langjährigen Moderator für weitere Ausgaben der Show gewinnen wolle. Der 64-Jährige habe nach „Bunte“-Informationen bereits Interesse bekundet. „Das ist reine Spekulation“, sagte Gottschalk dem Branchendienst dwdl.de. „Ich bin 2015 bei RTL im Wort und vom ZDF hat sich kein Mensch bei mir gemeldet. Da weiß die 'Bunte' mehr als ich.“

Thomas Gottschalk hat bei RTL in letzter Zeit viele Sendungen, unter anderem die Shows „Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen alle“ und „Back To School - Gottschalks großes Klassentreffen“ sowie die Reihe „60 Jahre Rock & Pop“. Er hatte zuvor zwischen 1987 und 2011 insgesamt 151 Ausgaben der Samstagabendsendung „Wetten, dass..?“ moderiert. Der Entertainer hatte sich entschieden, die Moderation abzugeben, nachdem der Kandidat Samuel Koch vor laufenden Kameras schwer verunglückt war.

„Wetten, dass..?“ wird nach Ankündigung des Senders am 13. Dezember dieses Jahres zum letzten Mal ausgestrahlt. Der Bericht in der „Bunten“ sei „den Sommerferien geschuldet“, sagte der ZDF-Sprecher.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.